Mi, 24. Oktober 2018

Ohne Tierprodukte

24.08.2018 10:21

Fleischlos glücklich: Vegan, aber schmackhaft

Am 25. und 26. August findet die Veganmania in Wien statt. Auf der großen Messe dreht sich alles rund ums Thema vegane Lebensweise. Dabei wird es natürlich auch einige vegane Produkte zum Kosten geben. Zwar ist diese Art von Ernährung seit Jahren umstritten, doch gibt es gute Gründe, auch mal ohne tierische Produkte auszukommen.  

Vegane Alternativen zu tierischen Produkten gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Einige davon schmecken besser, ander wiederum kommen an das Original nicht im Entferntesten heran. Wir haben uns deshalb auf die Suche nach veganenen Alternativen zu beliebten Lebensmitteln gemacht. Unser Fazit: Diese Produkte schmecken definitiv auch Nicht-Veganern! 

Vegane Bolognese

Spaghetti Bolognese zählt zu den beliebtesten Gerichten der Österreicherinnen und Österreicher. Auch Veganer müssen nicht auf den italienischen Klassiker verzichten, denn das Faschierte lässt sich ganz einfach ersetzten. Wer kein Fan von Soja ist, sollte dieses Produkt kosten: Das „Verhackterte“ besteht rein aus Sonnenblumenkernen, ist reich an natürlichen Proteinen, gluten- und lactosefrei. Dank der fleisch-ähnlichen Konsistenz und der italienischen Gewürzmischung wird die Sauce Bolognese mindestens ebenso gut wie das Original! Zudem sind Sonnenblumenkerne unglaublich gesund, denn sie schützen Herz und Gefäße, fördern die Blutbildung und enthalten jede Menge Vitamine. 

Inhalt 131 g (4 Portionen)
Gewicht 81,6 g
Preis: 9,90 €
Hier geht‘s zum Produkt. 

Veganes Ei

Es ist möglich, Sie können auch ohne Ei backen und kochen! Der Vollei-Ersatz eignet sich zum Binden, Auflockern und Anreichern von Speisen. Sie können es auch als Zutat für Spätzle oder Nudeln verwenden und sogar Desserts damit zubereiten. Ideal für alle, die eine Unverträglichkeit gegen Milch, Ei oder Nüsse haben, denn MyEy ist nicht nur vegan, sondern auch lactose- und nussfrei. Der Hersteller stammt aus Österreich und verwendet nur hochwertige Zutaten aus regionaler Landwirtschaft. Mit Myey tun Sie nicht nur sich, sondern auch der Umwelt etwas Gutes, denn das Produkt wurde aufgrund der Kombination aller Eimerkmale und besonderer Nachhaltigkeit mit dem peta progress award geehrt. Probieren Sie beim nächsten Mal Palatschinken mit Myey: Sie werden kaum einen Unterschied schmecken! 

Inhalt 2er Pack (2 x 200 g)
Gewicht 558 g
Preis: 19,98 €
Hier geht‘s zum Produkt. 

Veganes Chili 

Neben Gulasch ist Chili wohl der beliebteste Eintopf der Österreicherinnen und Österreicher. Für die pikante Speise wird gewöhnlich Faschiertes als Basis verwendet. Doch Chili schmeckt, wenn man es wörtlich sagen möchte, auch „sin Carne“ (ohne Fleisch). Diese vegane Alternative kommt zudem noch komplett ohne Soja oder Hefe aus. Der Geschmack kommt lediglich von der Kombination aus hochwertigen Bio-Zutaten und feinen Gewürzen. Das vegane Chili kommt ohne Aromen, Farb- oder Konservierungsstoffe aus und sogar die Dose ist frei von BPA. 

Inhalt: 3er-Pack (3 x 400 g)
Gewicht 1,4 Kg
Preis: 5,97 €
Hier geht‘s zum Produkt. 

Vegane Chorizo 

Die beliebte spanische Wurst gibt es tatsächlich auch ohne tierische Inhaltsstoffe! Der Leckerbissen ist luftgereift, deftig und pikant im Geschmack und kommt seinem Vorbild schon sehr nahe. Nur enthält die vegane Chorizo statt Fleisch Seitan, ein Produkt aus Weizeneiweiß mit fleischähnlicher Konsistenz. Bei den Zutaten setzt der Hersteller auf Bio-Qualität, verzichtet komplett auf Palmöl, Ei und Lactose. 

Inhalt: 20er-Pack (20 x 40 g)
Gewicht 1,1 Kg
Preis: 23,80 € 
Hier geht‘s zum Produkt. 

Veganer Käse

Milchfreier Käse, der auch noch schmeckt? Gibt es! Dieses Produkt erhält seinen „käsigen“ Geschmack durch Hefeextrakt, Mandelmus und allerlei Gewürze.  Der vegane Käse lässt sich vielseitig verarbeiten. So passt er z.B. gerieben auf die Pizza, in Scheiben aufs Brot oder gewürfelt als Partysnack. Der Hersteller verwendet bei dem Produkt energetisiertes Wasser nach Schauberger und verzichtet sowohl auf Soja als auch auf Palmfett.

Inhalt: 200 g
Gewicht: 200 g
Preis: 12,99 €
Hier geht‘s zum Produkt. 

Vegane Mayonnaise 

Mayonnaise ist eine beliebte Zutat für Salatdressings oder Dipsaucen. Der typische Geschmack der fettreichen Sauce kommt von der großen Menge Öl und Eigelb, die enthalten ist. Da aber auch Veganer nicht auf Mayo verzichten wollen, gibt es nun die vegane Variante des bekannten Klassikers. Diese ist mindestens ebenso cremig, enthält aber weniger Fett als herkömmliche Mayonnaise. Sie wird zu 100 % aus biologischen Zutaten hergestellt und erinnert im Geschmack leicht an Sonnenblumenöl. Probieren Sie beim nächsten Mal Ihre Pommes mit veganer Mayo und lassen Sie sich überzeugen! 

Inhalt: 750 ml
Gewicht: 1,4 Kg 
Preis: 11,37 €
Hier geht‘s zum Produkt. 

Vegane Leberwurst

Enthält weder Leber noch Wurst, schmeckt aber mindestens genauso gut! Diese vegane Alternative zu Leberwurst besteht aus geräuchertem Tofu und allerlei anderer schmackhafter Zutaten aus biologischem Anbau. Die schlanke Leberwurst-Alternative enthält deutlich weniger Kalorien und Cholesterin als das Original, dafür umso mehr gesunde Inhaltsstoffe. Ein herzhafter Brotaufstrich, der auch nicht Veganer überzeugt. 

Inhalt: 12er-Pack (12 x 100 g)
Gewicht: 2,7 Kg
Preis: 23,88 €
Hier geht‘s zum Produkt. 

Diese Produktempfehlung entstand mit freundlicher Unterstützung von Amazon.

Silvia Kluck
Silvia Kluck

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.