Di, 13. November 2018

„Thriller“ verdrängt

21.08.2018 07:24

Meistverkauft: The Eagles entthronen Jackson

Das Album „Their Greatest Hits (1971-1975)“ von der US-Rockband Eagles ist die meistverkaufte US-Musikaufnahme der Geschichte. Seit der Veröffentlichung im Jahr 1976 habe sich das Album mehr als 38 Millionen Mal verkauft - auch Online-Streams werden in der Berechnung berücksichtigt, wie US-Musikindustrie-Verband RIAA am Montag mitteilte. Das entspreche 38 Platinauszeichnungen.

Die Eagles verdrängten Michael Jackson (1958-2009) vom ersten Platz, dessen Album „Thriller“ sich seit der Veröffentlichung 1982 rund 33 Millionen Mal verkauft hat oder online gestreamt wurde. Auf dem dritten Rang: wieder die Eagles. Das Album „Hotel California“ der Band, die in wechselnder Besetzung bis heute um die Welt tourt, verkaufte sich seit der Veröffentlichung 1976 rund 26 Millionen Mal.

 Angeheizt wurden die Verkäufe oder Online-Abrufe in den vergangenen beiden Jahren durch den Tod von Glenn Frey. Der Gitarrist, der mit Schlagzeuger Don Henley als Kopf der Band galt und die meisten Lieder komponierte und sang, war am 18. Jänner 2016 im Alter von 67 Jahren gestorben. Der Verband RIAA analysiert seit rund 60 Jahren die Verkaufszahlen der US-Musikindustrie und bringt sie in regelmäßigen Abständen auf den neuesten Stand.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zahlen aus Ministerium
Abschiebungen: Plus 46%, beinahe 50% vorbestraft
Österreich
Im Derby auf der Bank
Genoa-Krise: Juric bekommt doch noch eine Chance!
Fußball International
Klub der 37-er
Tag der Karriere-Enden! Drei Weltgrößen hören auf
Fußball International
Talk mit Katia Wagner
Dürfen wir noch Patrioten sein?
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.