Mi, 21. November 2018

Minister Kunasek:

20.08.2018 18:44

Steirische Grenze wird weiter überwacht

Die mehr als 100 Kilometer lange Grenze zwischen St. Anna am Aigen und Soboth wird auch in Zukunft bewacht - das verkündete Verteidigungsminister Mario Kunasek am Montag. Rund 160 Soldaten sind im Einsatz. 40 von ihnen sind seit kurzem in der ehemaligen Landesberufsschule Gleinstätten untergebracht.

Solange es keinen einheitlichen EU-Außengrenzschutz gibt, will Verteidigungsminister Mario Kunasek den seit der Flüchtlingskrise 2015 laufenden Grenzschutz in der Steiermark aufrechterhalten: „Unsere Aufgabe ist es, die Grenze zu sichern und dafür zu sorgen, dass wir im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft darauf hinweisen, dass wir den Außengrenzschutz wollen und dass das Assistenzmodell auch auf europäischer Ebene interessant sein könnte.“ Illegale Grenzübertritten und Schlepperei sollen verhindert werden.

160 Soldaten im Einsatz
In der Steiermark sind derzeit rund 160 Soldaten im Einsatz, darunter auch vier Soldatinnen. Zehn illegale Grenzübertritte habe man im Jahr 2018 bislang verhindert, heißt es vonseiten des Bundesheeres.

Die seit Juli geschlossene Landesberufsschule Gleinstätten dient temporär als Truppenquartier für 40 Soldaten. Zuletzt wurden an diesem Standort 560 Berufsschüler im Jahr ausgebildet. Die angehenden Bäcker, Konditoren und Fleischer übersiedeln nach Bad Gleichenberg, die Lehrlinge im Textilbereich nach Fürstenfeld. Die Schulschließung war ein schwerer Schlag für die Gemeinde.

Cornelia Knabl

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Test-Kracher
Frankreich, Brasilien und Italien gewinnen
Fußball International
Wie Deutsche
ÖFB-Team in Topf 2 und mit Chancen auf das Playoff
Fußball International
Nations League
Pleite! Herzog verpasst mit Israel den Aufstieg
Fußball International
Stimmen zum Spiel
Goldtorschütze Grbic: „Es gibt nichts Schöneres“
Fußball International
Sieg gegen Griechen
Historisch! U21-Team erstmals für EM qualifiziert
Fußball International
„Ich habe überlebt“
Nach Horror-Crash: Flörsch meldet sich zurück
Motorsport
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Video Show Brennpunkt
Wegen Scheich-Deal
Ex-Boss Blatter: „Infantino missbraucht die FIFA“
Fußball International
Rekord-Sponsoring
Sturm beendet Geschäftsjahr mit 350.000 Euro Plus
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.