Di, 23. Oktober 2018

Nach Rundschreiben

22.08.2018 06:00

Skurrile Erlässe im Schulwesen endlich gestrichen

Haben Sie Probleme mit überbordender Bürokratie, liebe Leserinnen und Leser? Sagen Sie uns, wo der „Schuh drückt“! Bundesminister Josef Moser verspricht Erleichterungen im Umgang mit Behörden. Heute: Ein Rundschreiben aus dem Jahre 1993 regte auf.

Im Schulwesen wurden Dinge oft bis ins kleinste Detail geregelt. Beispiel dafür: ein Rundschreiben aus 1993. Neben einem Richtwert für das Gewicht einer Schultasche findet sich darin auch der Hinweis, dass „überschwere Schultaschen die Entwicklung des Stütz- und Bewegungsapparates, insbesondere der Wirbelsäule, negativ beeinflussen können“. Weil das klar sein sollte und man auf Eigenverantwortung von Eltern und Lehrern setzt, wurde dieses Rundschreiben, gemeinsam mit 100 anderen Erlässen und Rundschreiben, im März gestrichen.

Schreiben auch Sie uns!

  • Wo sind Sie mit zu viel Bürokratie konfrontiert?
  • Land oder Bund - wo sitzen Sie zwischen den Stühlen?
  • Unverständlich, umständlich, skurril oder absurd - wo wiehert der Amtsschimmel?
  • Anträge, Formulare und kein Ende?

E-Mail: ombudsfrau@kronenzeitung.at
Betreff: Weniger Bürokratie
„Krone“-Ombudsfrau, Kennwort: Weniger Bürokratie, Muthgasse 2, 1190 Wien
Fax: 05 7060-93 233 85

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.