So, 23. September 2018

Hohe Nachfrage fordert

18.08.2018 13:00

Der Super-Sommer lässt die Bau-Industrie schwitzen

Langeweile? Das ist für Christian Wimberger ein Fremdwort. Der von ihm geführte Ziegelmassiv-Haus-Spezialist aus Lasberg ist voll ausgelastet, realisiert heuer 400 Projekte. „Und wir haben in den nächsten Jahren weiteres Wachstum geplant“, sagt der Firmenchef. Das Dauer-Schönwetter sorgt für Hochsaison.

„Alle schwitzen“, sagt Christian Wimberger und meint damit nicht nur die 380 Mitarbeiter seines Unternehmens, sondern auch die gesamte Baustoff- und Zulieferindustrie. Weil private Häuslbauer, der Wohnbau generell und auch die Errichtung von Gewerbe- und Industriegebäuden derzeit hoch im Kurs stehen, spitzt sich die Produktion an allen Ecken und Enden zu.

Heuer 400 Projekte
„Alle Lieferanten sind bummvoll“, erzählt Wimberger. Wie der Ziegelmassivhaus-Spezialist mit Lasberger Wurzeln in dieser Situation trotzdem bestehen kann? Weil Wimberger-Haus praktisch das ganze Jahr über baut und planbare Materialmengen braucht, wird langfristig bestellt. Die lange Schönwetter-Periode hilft natürlich der auf Einfamilienhäuser spezialisierten Firma. „Das Wetter spielt uns in die Karten“, bestätigt Wimberger. 400 Projekte werden heuer von den Mühlviertlern realisiert, um 20 mehr als noch vor einem Jahr - und das von Salzburg bis St. Pölten.

Monolithischer Ziegel hoch im Kurs
Trends? „Das offene Wohnen ist nach wie vor gefragt“, so Wimberger. In puncto Material greifen die Menschen verstärkt zum monolithischen Ziegel, verzichten auf einen Vollwärmeschutz: „Hier spielt der Öko-Gedanke eine Rolle. Man hat damit kein Styropor auf der Fassade.“

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.