So, 23. September 2018

Heck von Mine versenkt

17.08.2018 11:18

US-Schiffswrack aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden

Wissenschaftler haben in der Beringsee Wrackteile eines US-Kriegsschiffs gefunden. Das Schiff war beim einzigen Kampf, der während des Zweiten Weltkriegs auf US-Hoheitsgebiet stattfand, beschädigt worden, ein Teil sank.

Die USS Abner Read war im August 1943 von einer japanischen Mine schwer beschädigt worden, als sie auf Patrouille war. Das Heck brach ab und riss 71 Männer in den Tod. Die 250 Überlebenden schafften es, das Schiff wieder seetüchtig zu machen und sich in Sicherheit zu bringen.

75 Jahre lang war das Wrackteil verschollen - bis jetzt. Mit einem Mehrstrahlsonar spürten die Experten Mitte Juli das versunkene Heck nahe der Insel Kiska auf.

Das Eiland ist eine Insel der Rat Islands innerhalb der Inselgruppe der Aleuten im US-Bundesstaat Alaska.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.