So, 23. September 2018

In Seekirchen:

13.08.2018 12:16

Terrasse von Zweifamilienhaus brannte komplett ab

Rechtzeitig in Sicherheit gebracht haben sich am Montag kurz vor 4 Uhr früh die Besitzer eines Zweifamilienhauses in Seekirchen-Schöngumprechting: Auf der angebauten Terrasse war ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen hatten auch auf die Vollwärmeschutz-Isolierung des Gebäudes übergegriffen. Die Feuerwehr löschte.

Die Bewohner hatten gegen 3.43 Uhr den Brandgeruch bemerkt und nachgesehen. Die Familien brachten sich nach draußen in Sicherheit. Währenddessen hatten Nachbarn, die den Rauch gesehen hatten, schon die Feuerwehr alarmiert.

Die Freiwilligen aus Seekirchen und der Löschzug Schöngumprechting eilten sofort zum Brandort. „Bei der Anfahrt konnten wir die Flammen schon von weitem sehen“, schildert Einsatzleiter Andreas Aigner. Die Atemschutztrupps teilten sich aus und löschten die Flammen vom Garten aus. Auch die Fassade wurde abeglöscht, bevor das Feuer noch größeren Schaden anrichten konnte.

„Wir haben das Objekt natürlich auch durchsucht und kontrolliert, ob niemand mehr drinnen ist“, schildert Aigner. Gegen 5.30 Uhr konnten die Helfer wieder einrücken. Verletzt wurde niemand. Der Schaden beschränkt sich auf die Terrasse. Auch die Küche im Erdgeschoß wurde durch die Rauchgase in Mitleidenschaft gezogen. Die Bewohner konnten aber wieder ins Haus zurück.

Manuela Kappes
Manuela Kappes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.