Israels neuer Teamchef

Heute wird Herzog vorgestellt: „Freue mich riesig“

Heute wird Andreas Herzog offiziell als neuer israelischer Teamchef vorgestellt. In den letzten Tagen sah er in der neuen Fußball-Heimat schon sehr viele Spiele - und kickte in Nazareth mit jungen Kindern!

Seit seiner Ankunft letzten Mittwoch in Tel Aviv gibt’s für Andreas Herzog, den neuen Teamchef von Israels Nationalmannschaft, nur eines: Fußball, Fußball, Fußball!

Spiele, Spiele, Spiele
Gemeinsam mit Willi Ruttensteiner, dem Sportdirektor des Verbands, der in dieser Eigenschaft Österreichs Rekord-Internationalen verpflichtete, geht’s praktisch von einem Spiel zum anderen: Donnerstag sah sich das Duo die Europa-League-Partie zwischen Hapoel Haifa und Atalanta Bergamo an, am Wochenende standen Vorbereitungsspiele heimischer Klubs im Rahmen des Toto-Cups auf dem Programm: Samstag Bnei Yehuda gegen Moadon Sport Ashdod, Sonntag Maccabi Netanya gegen Bnei Sakhnin.

Und wenn gerade kein Spiel ansteht, gibt’s viele Besprechungen (zum Beispiel mit dem Teamarzt) oder wurde eine Fußballschule in Nazareth besucht.

Großer Tag
Herzog lernt also schnell Land und Leute kennen, heute ist sein großer Tag, am Nachmittag wird er im Ramat-Gan-Stadion offiziell als neuer Teamchef vorgestellt, steht er den israelischen Medien Rede und Antwort. „Ich freu mich riesig darauf“, so der bald 50-Jährige.

Der in Tel Aviv noch im Hotel wohnt, sich aber schon auf Wohnungssuche begeben hat, ein nettes Appartement fand. Zukunftsmusik - heute wartet einmal sein großer Tag, heißt es auch offiziell: Andreas Herzog, Teamchef von Israel!

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten