12.08.2018 06:30 |

„Krone“-KulTour

Gärtner und Bundeskanzler

„Art & Antique“ im Residenzhof bietet die schönsten Stücke aus allen Epochen und durchaus auch ein paar Skurrilitäten

Nicht mit Rosen, sondern einem überdimensionalen Löwenzahn empfangen die zehn Aussteller der „Art & Antique“ ihre Gäste im Residenzhof. Um diesen zu pflücken muss man allerdings schon sein Geldbörserl zücken. 29.000 Euro kostet das gute Stück von Thomas Stimm, der zur ersten Generation der „Neuen Wilden“ zählt und uns lehrt auch die kleinen Dinge des Alltags wieder mehr zu schätzen.

Der passenden Gärtner stünde im übrigen in Form einer weißen Marmorskulptur aus der Barockzeit bei Kohlhammer & Mahringer auch schon bereit. Dort glaubt man ohnehin im Garten Eden gelandet zu sein, den Stand schmückt nämlich auch Hans Makarts „Blumenstück mit Blütenzweigen“ sowie Wilhelm List’ „Drei Pappeln im Mondschein“. Letzterer war im übrigen Mitbegründer der Wiener Secession, allerdings nicht so ein „Marketinggenie“ wie sein Kollege Gustav Klimt, und insofern ist sein Werk schon für knapp 100.000 € zu haben.

Dem Who is Who der österreichischen Kunst von Walde, über Schiele bis hin zu Egger-Lienz widmet sich auch Josef Schütz, allerdings lässt er uns auch in Kultur aus Fernost eintauchen. Während sich Wu Shaoxiang dem König und der Königin in durchaus kritischer Manier widmet - zwei winzige Körper in Uniformen tragen aufgeblasenen, goldene Köpfe - und damit den Kapitalismus seines Heimatlandes China angreift, verewigte Li Hua Bundeskanzler Sebastian Kurz in Öl, allerdings noch vor seiner Wahl ins höchste Amt des Staates.

Keinen Politiker, sondern Jahrhundertkünstler Alberto Giacometti nimmt sich Ferdinand Böhme zum Vorbild. Die lebensgroße Bronzeskulptur des Bildhauers reiht sich neben klassischer Moderne von Carl Moll, zeitgenössischer Kunst von Markus Prachensky, einer Barockuhr oder einem Relief von Hans Daucher von 1510 bei Lilly Setzer ein.

„Lilly ist bekannt für ihr gutes Gespür die schönsten Stücke aus allen Epochen zu vereinen, insofern schätzen sie nicht nur Sammler, sondern auch Einrichter“, streut ihr ihr Partner Kristian Scheed Rosen.

Die „Art & Antique“ im Residenzhof läuft bis 19. August täglich von 11.00 bis 19.00 bei freiem Eintritt.

Tina Laske
Tina Laske
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter