Di, 21. August 2018

„War nicht geplant“

09.08.2018 13:17

Neuer Zickzack-Radweg sorgt in Berlin für Wirbel

Ein neuer Radweg im Berliner Stadtteil Zehlendorf sorgt derzeit für Spott und Ärger im Netz. Kein Wunder: Die Zickzack-Linien erinnern eher an eine absurde Kunstinstellation, als an eine Bodenmarkierung für Radfahrer. „Das war so nicht geplant“, sagte die zuständige Bezirksstadträtin Maren Schellenberg am Mittwoch.

Die Zickzacklinie soll eine Orientierungsmarkierung für Schüler, damit sie nicht mit den Fußgängern kollidieren, berichtet die deutsche „Morgenpost“. Da diese bereits verblasst waren, baten Eltern darum die alte „Orientierungslinie“ nachzuziehen. Ein Gremium stimmte zu. Jetzt sind die Zickzacklinien da. Die zuständige Firma habe laut Schellenberg eigenmächtig gehandelt.

„Zumutung“, „Katastrophe“ und „Hirnrissig“
In den sozialen Netzwerken sorgte der Zickzack-Radweg für Belustigung und Spott bis hin zu verärgerten Kommentaren wie „Hirnrissig“, „Zumutung“ und „totale Katastrophe“. Auch von einem Verwaltungsversagen war die Rede. Auch wird darüber gerätselt, ob es sich um ein Fake-Foto handele oder einfach nur einen Schildbürgerstreich ist.

Klar sei, dass „diese Orientierungslinie nicht so bleibt.“ Man suche nun das Gespräch mit der Firma, damit die wieder Ordnung auf den Gehweg bringt. Spätestens nach der Sommerpause soll die Markierung erneuert werden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.