08.08.2018 14:15 |

Feuerwehrmann verletzt

Gebäude brannte bis auf Grundmauern nieder

Aus noch unbekannter Ursache geriet Mittwochmittag eine Hackschnitzelanlage eines Bauernhaueses in der Gemeinde Liebenfels in Brand. Es wurde Alarmstufe drei ausgelöst, acht Feuerwehren mit insgesamt 100 Mann rückten aus. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann verletzt.

Die Hackschnitzelanlage befindet sich in einem Nebengebäude des Bauernhofes in der Ortschaft Grassendorf. „Es wurde Alarmstufe drei ausgelöst und insgesamt acht Wehren mit 100 Mann zum Einsatzort beordert“, heißt es seitens der Landesalarm- und Warnzentrale.

Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Nebengebäude samt Hackschnitzelanlage bereits in Vollbrand. Den Blauröcken gelang es dennoch, den Brand relativ rasch zu bekämpfen und ein Übergreifen der Flammen auf ein benachbartes Wirtschaftsgebäude verhindern. Das Heizgebäude brannte jedoch bis auf die Grundmauern nieder.

Bei den Löscharbeiten wurde auch ein Feuerwehrmann verletzt: Er erlitt Verbrennungen an der Hand.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter