So, 19. August 2018

Früher als geplant

03.08.2018 19:00

Arlberg-Bahnstrecke seit 19 Uhr wieder geöffnet

Die nach den schweren Unwettern seit Mittwochabend unterbrochene ÖBB-Arlbergstrecke steht seit Freitag ab 19 Uhr wieder für den Bahnverkehr zur Verfügung. Damit konnte der Zugverkehr - drei Stunden früher als geplant - wieder aufgenommen werden, teilte ÖBB-Sprecher Christoph Gasser-Mair der APA am Freitagabend mit.

Dies sei den Arbeitern, die unter „schweißtreibenden Bedingungen“ die Strecke wieder instandgesetzt hätten, zu verdanken, sagte der ÖBB-Sprecher. Auch logistisch sei alles reibungslos über die Bühne gegangen. Die weiteren, noch notwendigen Arbeiten könnten jetzt durchgeführt werden, ohne dass der Betriebsablauf gestört werde, hieß es.

Mure hatte Bahnstrecke zerstört
Mittwochabend waren Unwetter mit Starkregen und Hagel über den Bezirk Landeck gezogen. Unter anderem wurde dabei die ÖBB-Strecke zwischen Landeck-Zams und St. Anton am Arlberg von einer Mure erfasst und unterbrochen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.