Lächerlich oder cool?

Phänomen „Beenager“: Hippe Oldies im Teenie-Look

Der Druck ist hoch: Auf der einen Seite wollen (vor allem) Frauen nicht älter werden und helfen mit Sport, Make Up und Schönheitsoperationen nach, um die Jugend so lange wie möglich zu bewahren. Andererseits hat sich das Alter auch verschoben: Mit 50 Jahren ist man heute meist in einer ganz anderen Lebensphase als noch vor 40 Jahren. Der Ausdruck „Beenager“ bezeichnet jene Menschen, die zwar schon ein halbes Jahrhundert oder älter sind und zu ihrem Alter stehen, sich aber trotzdem wie Teenager kleiden und teilweise auch verhalten. Peinlich oder cool?

Jeder hat sie schon einmal auf der Straße gesehen: Die Damen im besten Alter, die sich kleiden wie Teenager. Auch wenn sie die passende Figur haben und gut aussehen, passt das Outfit nicht so ganz mit dem Gesicht zusammen. Doch das ist den „Beenagern“ egal. Sie sind im besten Alter, haben schon vieles er- und durchlebt. Die Kinder sind aus dem Haus, vielleicht hat man schon eine Scheidung hinter sich. Man weiß, was man will und was man nicht.

„Beenager“ wollen ihre besten Jahre genießen. Dazu zählt für sie, sich trendy und auffallend zu kleiden, ein Instagram-Profil zu besitzen, auf dem man Snapchat-Filter-Fotos postet und von seinem wilden Partyleben berichtet. Der Begriff „Beenager“ setzt sich übrigens aus dem englischen „Best Ager“ (im besten Alter) und „Teenager“ zusammen. Prominente Vertreter sind unter anderem Madonna, Cher und Vouge-Chefin Anna Dello Russo.

Doch sind „Beenager“ cool oder peinlich? Vor allem Kinder genieren sich wahrscheinlich für das Outfit ihrer nicht mehr ganz so jungen Eltern. Aber: Soll nicht jeder sein Leben so leben, wie er es für richtig hält, solange er glücklich ist - und niemand anderen dabei verletzt? City4U findet: Ja! Her mit den gewagten Outfits und ab zur nächsten Party!

April 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr