Mi, 22. August 2018

5000 Euro gesammelt

03.08.2018 11:00

Sie schwamm um den See für Schmetterlingskinder

Diana Weiß hat es geschafft! Sie schwamm 26 Kilometer rund um den Wolfgangsee und sammelte damit noch fleißig Spenden für die Schmetterlingskinder. In zwölf Stunden kamen von begeisterten Zuschauern 1924,64 Euro zusammen. Damit sind auf dem Spendenkonto bereits über 5000 Euro, und es werden noch mehr.

„Alles klappte wie am Schnürchen“, freut sich Diana Weiß nach ihrem Mammut-Programm im Wolfgangsee. Zu Gunsten der DEBRA-Organisation für Schmetterlingskinder - die „Krone“ berichtete im Vorfeld - schwamm die gebürtige Oberndorferin 26 Kilometer entlang der Uferlinie und umrundete den See. Zwölf Stunden benötigte die Hobby-Sportlerin dafür. Schwimmend war sie dabei 10,5 Stunden oder anders ausgedrückt 13.000 Armzüge im Wasser. Keine leichte Aufgabe im Neoprenanzug bei den hohen Temperaturen in der Tropenwoche. Aber die 35-Jährige - sie startete genau an ihrem Geburtstag - nahm es mit Humor: „Dafür habe ich keinen Sonnenbrand bekommen.“

Unterstützt wurde sie bei der Umrundung von einer zehnköpfigen Begleitcrew, angefangen vom schwimmenden Beistand im Wasser über Wegweiser auf den Paddel-Boards bis hin zum Arzt im Boot. An die 30 Wochen hatte sie sich akribisch darauf vorbereitet. Dabei ist sie in 30 Wochen über 500 Kilometer geschwommen und hat mehr als 220 Stunden im kühlen Nass verbracht. Gelohnt hat sich der Aufwand in jedem Fall.

Alleine während des Tages entlang des Sees, wo sie auch von den Touristikern der Region unterstützt wurde, kamen 1924,64 Euro für die Schmetterlingskinder zusammen. Durch Sponsoren und Menschen, die auf das Konto überwiesen, hielt man am Mittwoch bei exakt 5390,64 Euro. „Ich bin von dem Ergebnis völlig baff“, sagt Weiß, die sich am Tag nach ihrer grandiosen Leistung ganz der Geburtstagstorte widmete, um die Energiespeicher wieder aufzufüllen.

Noch bis Mitte August wird das Spendenkonto geöffnet bleiben. Wer finanziell helfen will, kann dies auf der Homepage www.debra-austria.org mit dem Zahlungszweck: „Schwimmmarathon RATL“. Ziel ist, die Chancen auf Heilung der noch unheilbaren Hautkrankheit zu erhöhen.

Felix Roittner
Felix Roittner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.