Curvy Supermodel

Kurvige Models feierten Show in Wiener Pub

In der Show „Curvy Supermodel“ ging es in der zweiten Folge richtig rund. Die 50 besten Modelanwärterinnen unter tausenden Bewerberinnen wurden nun eingeladen, um sich zu beweisen. Mit dabei: Natalia aus Wien und Miriam aus Brunn am Gebirge. Ob die beiden Mädels es in die nächste Runde geschafft haben? Und wie wild sie gemeinsam die Sendungsaustrahlung feierten? City4U war dabei:

# Abendkleid oder Bikini

Die Kandidatinnen wurden vor die Wahl gestellt. Wollen sie im Abendkleid oder im Bikini auftreten? Die Entscheidung war wichtig, denn immerhin ging es um den Einzug in die nächste Runde - in den sogenannten „Recall“. Natalia faszinierte im blauen Abendkleid und Miriam im Bikini:

„Ich sehe eine wunderschöne Frau, aber kein Model“, hörten einige Kandidatinnen heute in der Sendung. Doch Wie sieht es mit Natalia aus?

„Am Anfang bin ich fast gestolpert, habe den Walk aber dann gemeistert“, sagt Natalia im Nachhinein. Ihr erster Walk überzeugte nicht alle Jury-Mitglieder, doch schlussendlich bekam sie eine zweite Chance, ihre Nervosität abzulegen und alle waren sich einig: Natalia muss in den Recall! „Knapp vorbei ist auch dabei“, so Natalias Motto. Die Freude war groß!

Auch Miriam aus Brunn am Gebirge war in der zweiten Sendung der Staffel „Curvy Supermodel“ zu sehen. 

„Du musst nichts verstecken und das war wirklich gut“, ist sich die Jury in der Sendung einig. Einzig und alleine ein wenig Übung wurde ihr ans Herz gelegt, aber alle vier Jury-Mitglieder stimmten eindeutig für „JA“. Somit heißt es auch für Miriam in der zweiten Sendung: Ab in den Recall!

Für die zweite Runde reichte es für Miriam leider nicht - obwohl sie durchaus eine super Figur beim Catwalk machte und eine gute Choreo hinlegte. „Die Teilnahme war für mich ein aufregendes Erlebnis fürs Leben - jetzt konzentriere ich mich wieder auf meinen Blog - milarose", erzählt die taffe Miriam im Gespräch mit City4U beim Public Viewing im kleinen Kreis.

Natalia konnte die Jury im Recall überzeugen und wird nächste Woche in der Folge auch zu sehen sein! „Ich freue mich schon auf die nächsten Challenges, es wird auf jeden Fall noch eine coole Staffel“, zwinkert Natalia im Gespräch mit City4U.

Bereits vorab verrieten die beiden im Interview, dass die Teilnahme an der Sendung für sie eine super Erfahrung war. „Keine Rivalität, wir supporten uns gegenseitig“, sind sich beide einig!

# Feier in Wiener Pub

Heiß her ging es auch bei dem Public Viewing im kleinen Rahmen. Natalia und Miriam stießen auf ihre Freundschaft und die Show an! City4U war dabei:

Ab sofort könnt ihr donnerstags um 20.15 Uhr „Curvy Supermodel - Echt. Schön. Kurvig.“ bei RTL II wöchentlich mitverfolgen. In weiteren sechs Episoden begleiten und coachen die Juroren die Kandidatinnen auf ihrem Weg zum „Curvy Supermodel“ 2018. 

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr