Karrierewechsel

Hübsche Polizistin begeistert Fans im Netz

Bereits vor zwei Jahren war sie in aller Munde: Die deutsche Kommissarin Adrienne ist ein Fitness-Star im sozialen Netzwerk Instagram. Von damals 85 Tausend Followern ist sie bereits auf einer Zahl von einer halben Million angelangt - doch mit der Karriere bei der Polizei ist es aus. Wieso? City4U hat nachgeforscht:

# Verführerische Bilder

Zuerst zur Polizei dann zum sozialen Netzwerk. Adrienne ist wohl die heißeste Polizistin der Welt - oder zumindest Deutschlands. Davon sind auch ihre Fans überzeugt. Regelmäßig postet sie verführerische Bilder.

# Seit 2015 auf Social Media

Adrienne ist eine bodenständige Frau, doch wurde sie quasi über nacht zur „Influencerin“. Mittlerweile hat sie so großen Erfolg, dass sie sich von der Polizei verabschiedet. Aber wieso?

Am 1. Juli veröffentlichte sie folgendes Statement:

Adrienne wird also in ihren Dienst nach einem halben Jahr zurückkehren. 

August 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr