Mo, 24. September 2018

Tödlicher Unfall

02.08.2018 10:11

Pensionistin starb nach Sturz beim Beerenpflücken

Eine seit Mittwoch abgängige 89-Jährige ist heute, Donnerstag, gegen 7.00 Uhr von Bergrettern in der Nähe ihres Wohnhauses in Radstadt tot aufgefunden worden. Die Pongauerin dürfte beim Beerenpflücken gestürzt sein. Die Polizei hat ein Fremdverschulden ausgeschlossen.

Der besorgte Sohn der Frau hat am Mittwochabend die Bergrettung alarmiert. Seinen Schilderungen zufolge ist seine Mutter in der Früh noch gesehen worden, dann aber nicht mehr nach Hause gekommen. Es wurde eine großangelegte Suchaktion gestartet, an der sich 23 Bergretter der Ortsstellen Radstadt, Altenmarkt, Flachau und Filzmoos sowie ein Bergrettungshund und die Freiwillige Feuerwehr Radstadt, das Rote Kreuz und die Polizei beteiligt haben. Unterstützt wurde die Suche vom Polizeihubschrauber Libelle 1.

Die Suchaktion wurde in der Nacht abgebrochen und um 6.00 Uhr wieder fortgesetzt. „Ein Bergrettungsteam hat die Frau in Stauden liegend gefunden“, schilderte Gerhard Kremser, stellvertretender Bezirksleiter der Bergrettung im Pongau.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.