Di, 23. Oktober 2018

Finder als Täter

02.08.2018 09:16

Wachleute leeren verlorenes Börsel

Dreist: Zwei Security-Mitarbeiter sollen auf dem Wachauer Marillenkirtag in Spitz eine Geldtasche geplündert haben. „Nachdem sie erfolglos versucht hatten, die Besitzerin ausfindig zu machen, griffen sie sich das Bargeld und warfen das Börsel weg“, so die gravierenden Vorwürfe. Das Duo wurde angezeigt.

Gelegenheit macht offenbar wirklich Diebe - denn eine gefundene Geldbörse mit 150 Euro ließ die Wächter zu Tätern werden. Weil die Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes und ihr Kollege die Besitzerin nicht entdeckten, steckten sie das Geld selbst ein. In der Zwischenzeit hatte die Besucherin ihre Freunde aber im Internet über die verlorene Brieftasche informiert: „Vielleicht hat sie wer gefunden“, so die 32-Jährige auf Facebook.

Und so kam ans Licht, dass die Security-Beamten am Abend mit der Geldbörse zu diversen Tischen gegangen waren. Als das Portemonnaie samt Karten und Ausweisen dann am nächsten Tag von einem Asylwerber bei der Polizei abgegeben wurde, flog der Diebstahl auf. Ein Täter ist geständig, seine Komplizin leugnet.

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.