Mi, 22. August 2018

Tierhalter klagen:

02.08.2018 09:33

Hundewiesen in Innsbruck staubig wie ein Acker

Sieben Hundewiesen hat die Stadt Innsbruck verteilt über das ganze Stadtgebiet eingerichtet, um Auslauf  für die  heimischen Vierbeiner zu gewährleisten. Doch die wenigsten sind in einem guten Zustand.  „Am schlimmsten ist jene  bei der Karwendelbrücke“, sind sich Tierfreunde einig.  Es staubt gewaltig!

„Uns ist schon klar, dass die Hunde graben und dass dadurch Schäden entstehen.  Wir versuchen auch immer die Löcher zuzumachen. Aber wir zahlen auch 100 Euro Hundesteuer pro Jahr und verlangen von der Stadt, dass sie sich besser um die Instandhaltung kümmert“, sagt Hundehalterin Regina Hasslacher, die     sich am liebsten mit Gleichgesinnten bei der Wiese trifft. „Wir sind eine nette Gruppe von zehn Personen, unsere Hunde verstehen sich gut!“

Ein Ausweichen auf andere Hundewiesen sei zu umständlich. Die sind zu Fuß zu weit weg, außerdem schauen die auch nicht viel besser aus. Aber das hier ist die Ärgste„, sagt Hasslacher und deutet auf den “Sandkasten„.  Man sei auch bereits an die Stadt herangetreten, “aber außer blöde Antworten habe ich nichts bekommen!„

Ressortzuständig  für die Hundewiesen ist StR Uschi Schwarzl. „Der Zustand der Wiese hängt wohl mit der intensiven Nutzung zusammen.   Die Möglichkeiten der Stadt sind hier sehr beschränkt.“   Die Stadt sei aber sehr wohl bestrebt, die Qualität  zu verbessern. Aber es gebe eben einen „hohen Nutzungsdruck.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.