Gefährliche Aktion

„La Chona“-Challenge: Die Steigerung der Dummheit

Einfach nur neben einem Auto herzutanzen, wie in Drake‘s „In My Feelings/Do You Love Me“-Challenge war den Südamerikanern anscheinend zu langweilig. Denn sie schnappten sich die Idee, tauschten jedoch das Lied aus und erhöhten die Gefahr. Bei der „La Chona“-Challenge, die gerade in ganz Lateinamerika boomt, ist die Aufgabe, als Lenker aus dem fahrenden Auto zu steigen, daneben herzutanzen während niemand es steuert um dann wieder einzusteigen. 

Unglaublich, aber wahr. Selbst Erwachsene machen bei dieser lebensgefährlichen „La Chona“-Challenge mit. Der Name kommt von dem Song zu dem „getanzt“ wird. Und das ist ein großes Risiko, denn die Südamerikaner steigen aus ihren fahrenden Autos, die dann führerlos entlangrollen. Wenn es der Tänzer nicht rechtzeitig zurück in das Fahrzeug schafft, kann es zu schweren Unfällen mit Unbeteiligten Menschen kommen.

City4U hat ein paar Videos gesammelt, die zwar witzig aussehen, aber auf keinen Fall nachgemacht werden sollten:

August 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr