Mo, 22. Oktober 2018

Westliga-Auftakt

29.07.2018 07:29

Zum Start Rote Laterne für Titelverteidiger

Verkehrte Westliga-Welt! Während Seekirchen das Derby bei Grünaus „Boy-Band“ auch dank eines Taferner-Triplepacks verdient 5:2 gewann und sich damit auf Platz zwei katapultierte, wurde Meister Anif im Ländle von Dornbirn für zu viel Offensivgeist mit 1:5 abgestraft, ziert fürs Erste ganz ungewohnt das Tabellenende.

Anif eröffnete die Partie in der Tradition der letzten Saisonen offensiv, nach zwei Großchancen von Sorda (einmal die Latte) hätte es nach zehn Minuten 2:0 stehen können. Stattdessen ging Dornbirn aus einem Konter in Front. Fast postwendend folgte Anifs Ausgleich: Nach Foul an Wallner verwandelte Zia den Elfer. Auf ein wegen Abseits aberkanntes Gvozdjar-Tor antwortete Dornbirn mit der erneuten Führung, ein Fehlpass im Anifer Mittelfeld wurde mit dem 3:1 bestraft. „Mit dem 4:1 war’s gelaufen. Ich habe die falsche Taktik gewählt, war auch bei der Aufstellung nicht glücklich. Wir waren zu offensiv, hätten stabiler stehen müssen“, nahm Trainer Hofer die Schuld auf seine Kappe.

Seekirchen indes belohnte sich für seinen Drang nach vorne. In den ersten 60 Minuten wurde die Grünauer Jungtruppe an die Wand gespielt, Stadlmanns Führungstor nach vier vergebenen Sitzern, darunter ein Biribauer-Stangenschuss, war in Minute elf das Startsignal. Danach trug sich Taferner dreimal ein, brillierte Löw mit einem sehenswerten Flugkopfball. Scheibenhofer per überraschendem Weitschuss und Thaller mit einem schönen Heber betrieben auf Seiten der nie aufgebenden Walser Ergebniskosmetik.Harald Hondl

Harald Hondl
Harald Hondl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.