Videos davon sind Hit

Ekel-Hype um Entfernung großer Kopfschuppen

Das Internet bringt nicht nur Mode-, sondern auch Ekel-Trends hervor. Diese kommen zwar nicht stündlich daher, aber zumindest quartalsmäßig. Nachdem sich die User vor einiger Zeit mit Videos von Pickel ausdrücken und dem Entfernen von eingewachsenen Haaren gequält haben, ist es nun Zeit für etwas Neues: Dem Entfernen von Schuppen. Mittlerweile gibt es ganze Channels, die nur Videos zeigen, indem besonders große Partikel von abgestorbener Kopfhaut entfernt werden.

Der Internet-User ekelt sich gerne. Nur so lässt es sich erklären, dass Videos von schaurigen Phänomenen des menschlichen Körpers so gerne geklickt werden. Fans dieser Art von Unterhaltung erinnern sich sicherlich noch mit Genuss an die amerikanische Hautärztin, die sich dabei filmte, wie sie besonders große, eitrige Pickel von ihren Patienten aufdrückte. Diese Filme wurden zum absoluten Klick-Hit.

Ab diesem Moment an, war der Kampf um den Ekel-Thron eröffnet und immer mehr Menschen gingen mit ihren eingewachsenen Haaren oder dicken Hornhautschichten an die YouTube-Öffentlichkeit. Doch auch der längste entzündete Fußnagel wird einmal langweilig. Doch findige Friseure sorgen für Abwechslung und für neue Ekel-Auswüchse, indem sie sich beim Entfernen von möglichst großen und zahlreichen Schuppen filmen. 

In den vergangenen Wochen avancierten die abgestorbene Kopfhaut zum Klick-Hit. Manchen Videos wurden mehr als zwei Millionen Mal angesehen. Aber Vorsicht: Die Clips sind nichts für schwache Nerven.

Juli 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr