Sa, 17. November 2018

Bergrettungs-Einsatz

26.07.2018 09:47

Schafberg: Erschöpften Buben (10) ins Tal gebracht

Einen Notruf absetzen musste am Mittwoch eine deutsche Urlauberfamilie am Schafberg. Die Berliner waren von St. Wolfgang aus über den Mönichsee Richtung Hinterschafberg gewandter und wollten dann weiter über die Himmelsfporte zur Bergstation. Doch dem zehnjährigen Sohn gingen die Kräfte aus. Er konnte nicht mehr weiter.

Die Urlauber hatten die Route gewählt, weil sie in einem Info-Folder als für Familien geeignet beschrieben war. Doch nachdem die Eltern, der Zehnjährige und ein weiteres Kind fast fünf Stunden unterwegs waren, hatten sie gerade einmal die Hälfte der Strecke zurückgelegt und waren auf Höhe des Mittersees angelangt. Zudem hatte ein Regenschauer die Urlauber überrascht, sie waren durchnässt. Der zehnjährige Sohn erklärte schließlich, er sei völlig fertig und könne nicht mehr weitergehen. Der Vater rief per Handy Hilfe.

Bergretter aus St. Wolfgang und ein Alpinpolizist aus Gmunden stiegen zu den Berlinern auf. Sie brachten die Familie und den völlig entkräfteten Sohn sicher ins Tal.

„Der Schafberg wird generell von Wanderern viel leichter zu bewältigen eingeschätzt, als er es wirklich ist. Sogar jene, die mit der Bahn hinauffahren und dann zu Fuß hinuntergehen wollen sind mit dem groben Schotterweg häufig überfordert“, sagt Peter Lippert, Bergretter aus St. Wolfgang. Mit Kindern würde er die Wanderung, die die Deutschen unternommen haben, nicht empfehlen. „Schon gar nicht, wenn sie das Gelände nicht gewöhnt sind.“ Laut Lippert müssen die Bergretter im Schnitt zweimal pro Woche Wanderer vom Schafberg begleiten. Im Juli  gab es bisher sechs Einsätze am Schafberg.

Manuela Kappes
Manuela Kappes

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Weltmeister besiegt
Wahnsinn! Holland macht Deutsche zum Absteiger
Fußball International
Testspiel in London
Neymar schießt Brasilien zum Sieg gegen Uruguay
Fußball International
Geheime Investoren
22-Milliarden-Deal! Verkauft die FIFA den Fußball?
Fußball International
Auftakt in Polen
Huber bester Österreicher in Wisla-Quali
Wintersport
Play-off-Hinspiel
U21-Team siegt und stürmt Richtung EM-Teilnahme
Fußball International
Nach 3:2-Triumph
Pöbel-Video! Kroate Lovren attackiert Sergio Ramos
Fußball International
Verlierer steigt ab
Nach 3:2-Wunder: Kroatien sagt England Kampf an
Fußball International
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.