Di, 14. August 2018

Skurriler Einsatz

25.07.2018 15:30

Hamburger Polizei „gießt“ Bäume mit Wasserwerfern

Weit und breit keine Demonstranten zu sehen, dennoch ist die Hamburger Polizei am Mittwoch mit zwei Einsatzfahrzeugen aufgefahren und hat die Wasserwerfer gestartet. So mancher Passant wunderte sich, warum plötzlich Bäume im Stadtpark auf diese Art und Weise gegossen werden. Doch die Polizei hatte einen guten Grund dafür.

„Das Wasser in den Tanks muss regelmäßig ausgetauscht werden, und das war jetzt wieder fällig. Das macht doch Sinn, das kostbare Trinkwasser sinnvoll und zugunsten der Umwelt einzusetzen“, erklärte Polizeisprecherin Heike Uhd. Zu Mittag herrschte in Hamburg mit Temperaturen um die 33 Grad tropische Hitze.

Eine Polizistin meinte gegenüber bild.de: „Seit Mai hat es nur zwei Mal geregnet. Es ist unglaublich trocken hier. Manche Ahornbäume verlieren jetzt schon Blätter.“ Die 10.000 Liter Wasser taten den Pflanzen also durchaus gut. Aber auch zahlreiche Parkbesucher nützten die Gunst der Stunde und erfrischten sich.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.