Sehr gewagt:

Ein Bikini, der nur aus Klebeband besteht

Auf den Laufstegen der Welt werden uns stets gewagte und kaum alltagstaugliche Outfits präsentiert. Zumindest bestehen jene aber aus Stoff. Der Fotograf und Designer Joel Alvarez präsentierte auf der „Swim Week“ in Miami nun jedoch etwas ganz anderes: Bademode aus glänzendem Metallic-Klebeband. Die Models sind dabei mit nichts anderem außer hochwertigem Tixo bekleidet, welches Alvarez kunstvoll auf jeden Körper persönlich aufklebt.

„The Black Tape Project“ nennt der Body-Artist Joel Alvarez seine Bademoden-Kollektion. Treffender hätte er sie wohl auch kaum betiteln können, da die Kreationen tatsächlich nur aus Klebeband bestehen. Ob man tatsächlich so ins Gänsehäufel gehen würde, bleibt zu bezweifeln. Es ist auch nicht bekannt, ob das Tape im Wasser am Körper kleben bleibt oder höllische Schmerzen beim Aus- oder Abziehen bereitet.

Auch wenn die offenherzigen „Bikinis“ wohl keine Verwendung außerhalb von Modeschauen oder Erotikmessen finden werden, wollen wir sie niemanden vorenthalten:

Juli 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr