Wegen der Ferien:

Grant um lange Wartezeiten bei Wiener „Öffis“

Wiener „Öffi“ Nutzer sind aufgeregt. Denn das sind sie zu jeder Jahreszeit. Aber diesmal ist es nicht die Hitze oder die Kälte - es ist die Wartezeit. Mal eben auf den Bus elf Minuten warten, wenn man eh schon zu spät dran ist? Kein Problem, in Wien ist alles möglich! City4U hat die User-Beschwerden für euch:

# 14 Minuten warten: Normal.

Ferienzeit ist Verspätungszeit. Wer nämlich nun damit rechnet, pünktlich ins Büro zu kommen, hat seine Rechnung nicht mit den „Öffis“ gemacht.

# Sommerferien: Der Sommerfahrplan ist urlaubsreif.

# 50-er Sonnenschutzfaktor nötig - 19 Minuten in der Hitze.

August 2018

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr