Di, 21. August 2018

Stundenlang unterwegs

24.07.2018 20:09

Mädchen (12) nach Bergtour per Helikopter geborgen

Sechs Stunden lang war ein Wiener (46) mit seiner zwölfjährigen Tochter am Dienstag im Glocknergebiet unterwegs gewesen, in der Hornscharte war das Mädchen so erschöpft, dass es nicht mehr weiterkonnte. Der Vater setzte einen Notruf ab, der Polizeihubschrauber hob zur Seilbergung ab.

Bei der Elberfelderhütte in der Gemeinde Heiligenblut begann das alpine Erlebnis der beiden Wiener am Dienstag gegen 10 Uhr. Sechs Stunden lang marschierten Vater (46) und Tochter (12) bis auf eine Seehöhe von 2950 Meter in Richtung Adolf-Noßberger-Hütte.

Bergung per Seil
Nach einem sehr steilen, kraftraubenden, teilweise ausgesetzten und seilversicherten Aufstieg war das Mädchen in der Hornscharte zu erschöpft, um weiter- oder zurückzugehen. Der Vater setzte einen Notruf ab. Beide konnten vom Team des Polizeihubschraubers mittels Seil unverletzt, aber total erschöpft geborgen werden.

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.