Do, 13. Dezember 2018

Mehr Leben im Zentrum

24.07.2018 08:04

Wirtschaftsverein kümmert sich um die Stadt

Seit mittlerweile 13 Jahren kümmert sich der Wirtschaftsverein „Zukunft Völkermarkt“ darum, die Stadt interessanter zu machen und mit verschiedenen Aktionen noch mehr Gäste anzulocken. Eines dieser Projekte ist zum Beispiel der „Völkermarkt Bus“. Derzeit zählt der Verein 85 Mitglieder.

„Wir stellen Völkermarkt in den Mittelpunkt. Vorrangig geht es darum, die Kaufkraft zu stärken und unsere Stadt für Einheimische und Touristen attraktiver zu machen“, sagt Obmann Karl Kräuter. Ein im Vorjahr angelaufenes Pilotprojekt, und zwar der „Völkermarkt Bus“, der an jedem Mittwoch zum Markttag losfährt, habe voll eingeschlagen. Kräuter: „Der Bus ist jedes Mal völlig ausgebucht.“ Auch der Ostermarkt, die lange Einkaufsnacht, der Auto- und Zweiradmarkt sowie „Wine & more“ brächten viele Gäste. Ein Gewinn sei der Völkermarkt Taler: „Das bringt jährlich 400.000 Euro, die wieder zurück in die Wirtschaft fließen.“ Verändert werden soll der Nikolomarkt, so Kräuter: „Wir wollen den Markt auf neue Beine stellen.“

Der Verein beteilige sich auch an der Landesausstellung 2020. „Dabei werden wir aus unserem Wine & More-Fest ein neues Modell stricken.“ Als nächstes stehe das Harley Davidson-Treffen (6. 8., 15.30 Uhr) auf dem Programm. „Das ist ein Charity-Event, das wir gerne unterstützen.“ Derzeit wird daran gearbeitet, die Infrastruktur für Motorradfahrer (Parkplätze) auszubauen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Wahnsinns-Finish
Wöber mit brutaler Rolle im Amsterdam-Thriller
Fußball International
Kuriose Szene
Verhinderte Ronaldo ein Tor von Mitspieler Dybala?
Fußball International
Lokalaugenschein:
So sicher sind unsere Christkindlmärkte
Österreich
Bekannte meldeten sich
Bewusstlos geprügelter Friseur kennt Täternamen
Oberösterreich
Türkis-Blau zögert
Attacke auf Arbeiterkammer vorerst abgeblasen
Österreich
„Mitleidsloses Opfer“
Fox: Deshalb teilt sie ihre #MeToo-Story nicht
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.