Bäder der Stadt

Badespaß trotz Regen: Sommer in Wien mal anders

Besonders im Sommer ist es ärgerlich, wenn einem das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht. Morgens super sonnig: Man packt die Badesachen ein und auf ins Büro. Doch was, wenn der Regen kommt? Kein Problem! In Wien gibt es coole Hallenbäder, die den Badespaß auch bei schlechtem Wetter ermöglichen! City4U hat die Infos:

# Dianabad

Das Diana-Bad bietet auf einer Fläche von 6.000 Quadratmetern actionreiche Unterhaltung für die ganze Familie. Zahlreiche Attraktionen machen den Aufenthalt in den Erlebniswelten des Diana-Bades zu einem einzigartigen Ausflug - Spaß und Abenteuer garantiert! Es gibt eine Reifenrutsche, ein Wellenbecken und für die Kleinen ein Piratenschiff! Auch eine Saunalandschaft lädt zur Flucht vor dem Alltagsstress. Die Eintrittspreise variieren je nach Tag und Aufenthaltsdauer - Erwachsene zahlen für eine Tageskarte unter der Woche aktuell 15,80€.
Wo: 2., Lilienbrunngasse 7-9

# Amalienbad

Das Amalienbad ist ein klassisches Wiener Hallenbad - mit klassisch meinen wir auch klassisch. Denn unter einem eindrucksvollen Glasdach lässt es sich entspannen. Schwimmhalle, Sauna, Brausebad, Sonnenbad und weitere Angebote locken die Gäste. Preislich ist ohne Sauna zirka mit 5,90€ für Erwachsene zu rechnen.

Achtung: Aufgrund erforderlicher Revisionsarbeiten bleiben die Schwimmhalle, die Sauna sowie die Brause von 16. Juli bis 12. August 2018 geschlossen.

Wo: 10., Reumannplatz 23

# Theresienbad

Das Theresienbad in Meidling ist ein sogenanntes Kombibad. Sollte es also während eurem Besuch doch noch schön werden, könnt ihr auch noch Sonne genießen! Das alte Theresienbad wurde im 2. Weltkrieg zerstört und nach dem Neubau 1955 wiedereröffnet. Zunächst wurde ein Freibad gebaut, ehe es in den 60-ziger Jahren durch Überdachung zum Hallenbad wurde. Dann wurde wieder ein zusätzliches Freibad ergänzt. Auch hier zahlen Erwachsene durchschnittlich 5,90€.

Wo: 12., Hufelandgasse 3

# Therme Wien

Im Winter wie im Sommer ist natürlich die Therme Wien zu empfehlen. Vom Wasser getragen werden, frei und losgelöst schweben. Abschalten können und die aktivierende Wirkung des Wassers spüren: Dafür ist die Thermenlandschaft der Therme Wien wie geschaffen. Warmes Wasser und sanfte Bewegungen helfen, sich vom Alltag zu lösen. Genauso wie die vielen Rückzugsorte, die man immer wieder aufs Neue für sich entdecken kann. Und die Zeit, die man dabei findet, um zu seinem eigenen Rhythmus zurückzukehren. Ab 25 Grad gilt außerdem der Sommertarif: Für Erwachsene gibt es den Tagestarif um 20€.

Wo: 10., Kurbadstraße 14

Juli 2018

Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr