Fr, 19. Oktober 2018

Startschuss für Bullen

22.07.2018 07:15

„Couch-Befehl“ für 50 Millionen

Meister Salzburg startet heute in Oedt im Cup in Pflichtspiel-Saison. In Oberösterreich soll nächste „Supersiegesserie“ gestartet werden. Obwohl Coach Marco Rose etliche Europacup-Helden daheim lässt

Endlich - es wird wieder ernst! Oder, wenn man ehrlich ist, geht’s zumindest wieder um etwas für die Bullen. Der Pflichtspiel-Auftakt heute im Cup bei Oedt darf für Österreichs Meister und Europacup-Halbfinalisten nicht mehr als ein besseres Testspiel, auf keinen Fall ein Stolperstein sein. Auch, wenn Trainer Rose beim Oberösterreich-Landesligisten aufgrund der Mini-Ersatzbank (5+1) Kaderkickern im Wert von 50 Millionen Euro den „Couch-Befehl“ erteilt: Wolf, Haidara (beide gesperrt), Hwang, Lainer (jeweils Trainingsrückstand): Alleine diese vier Europacup-Helden treten die Reise Richtung Linz gar nicht erst an.

Motivationsprofi Rose samt Mannen wird aber auf dem öden Oeder Rasengeviert nicht fad werden. „Wir wissen, dass wir gegen keinen klassischen Landesligisten spielen. Oedt hat ein Team mit Qualität“, spricht der Trainer die obligatorische Warnung aus. Immerhin: Mit Ex-Ried-Boss Reiter, Trainer Schweitzer und den Ex-Profi-Kickern Reiter, Strasser und Vujanovic verfügt der „Zwerg“ über etwas Bundesliga-Erfahrung. Abwehrboss Ramalho sagt daher: „Wir dürfen nicht nur am Papier der Favorit sein, sondern müssen das auch auf dem Platz zeigen.“

Salzburgs Supersiegessiere von 29 Spielen am Stück ging zuletzt im Mai im Cup-Finale gegen Sturm in die Brüche. Eine neue soll gestartet werden. Es geht zudem um ein gutes Gefühl für die nächsten Aufgaben, die mit der Königsklassen-Quali groß genug sind.

Valentin Snobe
Valentin Snobe

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.