Blick über die Stadt

Im Trend: Rooftop-Yoga auf den Dächern Wiens

Kaum eine andere Freizeitaktivität boomt so sehr wie Yoga, auch immer mehr Wiener treffen sich zu gemeinsamen Trainingssessions in Studios, Parks sowie neuerdings auch auf den Dächern der Stadt. Bloggerin Sonja von sonnirennt.at hat Julia bei einer ihrer Rooftop-Yoga-Einheiten besucht. 

Julia von „Yoga & Juliet“ lädt mehrmals monatlich zum „Rooftop Yoga“ auf ihre private Dachterrasse Nähe Augarten. „Eine Oase der Ruhe über den Dächern Wiens mit atemberaubendem Ausblick über die Stadt, Yogamatten umrandet von Blumenkistenromantik!“, schwärmt Bloggerin Sonja von sonnirennt.at und ergänzt: “Man fühlt sich sofort von Julia abgeholt und gut aufgehoben.“

Die Yoga-Einheiten im Vinyasa-Flow-Stil finden in Kleingruppen von bis zu acht Personen statt und sind für Anfänger sowie Fortgeschrittene geeignet. Schritt für Schritt werden die einzelnen Posen ausgeführt und wenn notwendig erklärt. „Trainerin Julia zeigt alles vor und bessert gegebenenfalls aus“, erklärt Sonja und lacht. „Auch Laien-Yogis wie ich, werden hier also bestens betreut!“

Mitzunehmen sind bequeme Kleidung und die eigene Yoga-Matte. 

Danach lässt man den Abend noch gemeinsam bei einer köstlichen Smoothie-Bowl ausklingen. Der perfekte Abschluss eines Sommertages!

Übrigens: Das sympathische Surfer-Girl Julia hat nicht nur Rooftop-Yoga im Angebot. Montags, Mittwoch und Donnerstags verlagert sie ihre Yoga-Praxis auch gerne in den Augarten und veranstaltet die Trainingseinheiten unter freiem Himmel, mitten im Park. Wasser-Liebhaber kommen hingegen beim Stand-Up-Paddling-Yoga voll auf ihre Kosten. 

Alle Infos gibt es online unter www.yogaandjuliet.com

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr