Mo, 20. August 2018

Wechsel in Golling

19.07.2018 12:00

Bürgermeister: Harlander folgt auf Kaufmann

Ein Großer geht, ein neuer kommt: Anton Kaufmann, Bürgermeister-Urgestein in Golling, übergab Mittwochabend in der Gemeindevertretungssitzung sein Amt an Peter Harlander jun. (35) - Polizist, Judoka, Nebenerwerbsbauer und voller politischem Tatendrang. Neue Vize-Bürgermeisterin wird Franziska Wagner.

Auf der öffentlichen Kundmachung der Tagesordnung von der Gemeindevertretungs-Sitzung in Golling war es der nüchterne Punkt 4b: „Wahl und Angelobung des Bürgermeisters“.

Dahinter steckte eine Weichenstellung Richtung Zukunft für die Tennengauer Gemeinde: Anton Kaufmann (63), seit 2003 Ortschef, übergab das Zepter an Peter Harlander jun., seit 2014 in der Gemeindevertretung, seit 2016 Gemeinderat und seit Oktober auch Vizebürgermeister.

Ein Wechsel, der zugegeben nicht überraschend kam: Im Herbst 2017 zog sich der eigentliche „Kronprinz“, Vize-Bürgermeister Josef Hettegger, aus unternehmerischen Gründen zurück. Harlander rückte nach - und jetzt ganz nach vorne.

„Für mich war klar, dass es meine letzte Periode sein wird“, so Kaufmann, der sich am Mittwoch von seinen Mitarbeitern verabschiedete. „Schon ein sehr emotionaler Moment, das Ende eines Lebensabschnitts“, sagte er offen. Kaufmann war seit 1989 in der Gemeindevertretung.

Aber: „Ich freue mich, dass ein junges engagiertes Team nachfolgt“, übergibt Kaufmann eine gut funktionierende Gemeinde: Hochwasserschutz fertig, das Hallenbad zur beliebten Therme „Aqua Salza“ ausgebaut, Mittelschule saniert, die Burg Golling gekauft und revitalisiert und einen neuen Proberaum für die Musikkapelle eingerichtet - um nur ein paar Beispiele aufzuzählen. „Finanziell oft sehr herausfordernd“, blickt Kaufmann, der mit seiner Amtsübergabe gleichzeitig zum Ehrenbürger ernannt wurde, auf eine erfolgreiche, politische Karriere zurück.

Ganz zur Ruhe setzt er sich aber nicht, er arbeitet in seinem Brotberuf als Vermessungstechniker weiter. Auch Obmann der Struberschützen bleibt er noch.

Auf den Nachfolger warten viele Aufgaben
Auf Peter Harlander warten dennoch ein paar „Brocken“: Seniorenheim, Kinderbetreuung, vor allem der Verkehr im Ort, Stichwort Bahnunterführung. „Es stehen einige Aufgaben an“, lässt sich der gelernte Polizist ab 1. August vom Dienst frei stellen. Langweilig wird ihm trotzdem sicher nicht: Mit seiner Familie bewirtschaftet er das Seiwaldgut in Golling-Obergäu und sportlich engagiert ist der frühere Judoka-Landesmeister, Jugendstaatsmeister und fünfmaliger Polizei-Bundesmeister auch: Er trainiert den Nachwuchs des Judoclubs Hallein/Tennengau in der Zweigstelle Golling und führt dazu Selbstverteidigungskurse für Mädchen und Frauen durch.

Mit dem Wechsel Harlanders auf den Bürgermeistersessel dreht sich auch das VP-Personenkarussel in der Gemeindefraktion: Die zweifache Mutter Franziska Wagner wird Vizebürgermeisterin, ihr rückt Spielwarenhändlerin Andrea Waldl als Gemeinderätin nach. Theresia Rettenbacher kommt dafür neu in die Gemeindevertretung.

Max Grill
Max Grill

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.