Di, 16. Oktober 2018

Aufgepasst in Wildon

18.07.2018 22:30

Erneuter Giftköderangriff auf Vierbeiner „Charlie“

Die Angst geht wieder um! Schon vor einem Jahr zitterte die Ortschaft Aug in der Marktgemeinde Wildon vor einem oder mehreren „Hundehassern“, da diverse Giftköder ausgelegt wurden. Zum bereits dritten Mal ging am Dienstag (wir berichteten) ein Unbekannter auf Hund „Charlie“ los, der die mit einem Nagel gespickte Wurst aber nicht anrührte. Zum dritten Mal hatte „Charlie“ einen Schutzengel dabei...

Gefunden wurde das tödlich präparierte Wurststück von Nina - ihr Bruder Alex fertigte davon Fotos an und teilte diese über die sozialen Medien. „Für mich ist es wichtig, dass man den Köder visuell darstellt, damit sich eure Leser auch ein Bild davon machen können“, sagte Alex gestern in der Früh zur „Steirerkrone“.

Nicht der erste Fall
Einmal mehr wurde sein liebevoller Familienhund „Charlie“, der gerade erst eine Operation hinter sich hat, Opfer eines hinterhältigen Angriffs. Die Wurst wurde offenbar von einer öffentlichen Straße in den Garten geworfen. „Das ist nicht der erste Fall“, schüttelt Alex den Kopf, „schon letztes Jahr gab es zwei Anschläge auf den Hund. Damals ist Fleisch mit Plastikteilen versetzt gewesen. Bis dato hat er die Stücke aber zum Glück liegen gelassen.“

Hundehalter suchen Gärten ab
Nicht ganz so gut kam im Mai 2017 eine damals einjährige Hündin davon. Sie wurde plötzlich bewusstlos, beim Tierarzt bestätigte sich bald der schreckliche Verdacht: Der Vierbeiner hatte Gift erwischt, überlebte die feige Attacke nur knapp. „Wir haben damals bei der Polizei Anzeige erstattet und so auch diesmal“, betont Alex, der darauf hofft, dass dem Übeltäter bald das Handwerk gelegt wird.

Viele verunsicherte Hundehalter in Aug und Umgebung suchen mittlerweile öfter am Tag ihre Gärten ab, andere lassen ihre Tiere nur noch mit Maulkorb hinaus. Aber ALLE halten die Augen nach dem „Hundehasser“ offen.

Alexander Petritsch
Alexander Petritsch

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.