Mo, 20. August 2018

„Krone“-Ombudsfrau

20.07.2018 18:00

Tochter schwer krank: Kulanz von Fitnessstudio

Weil ihre Tochter schwer krank wurde, wollte eine Niederösterreicherin ihren Vertrag bei einem Frauen-Fitnessstudio kündigen - was abgelehnt wurde. Dank der Ombudsfrau gab es eine menschliche Lösung!

Einen 12-Monats-Vertrag bei einem Fitnessstudio hatte Sonja H. aus Niederösterreich Ende Dezember vorigen Jahres abgeschlossen. Als die Tochter der Alleinerzieherin dann schwer erkrankte, bat Frau H. um vorzeitige Vertragsauflösung. Man bot der Leserin jedoch lediglich die Stilllegung des Vertrags für einen Zeitraum von drei Monaten an. „Nachdem ich Vollzeit arbeite, wir nun auch viele Termine im Krankenhaus haben und ich mich intensiv um meine Tochter kümmern muss, bleibt mir keine Zeit mehr für das Training“, wandte sich die Niederösterreicherin schließlich Hilfe suchend an die „Krone“.

Auf die Bitte der Ombudsfrau hin hat Mrs. Sporty den Fall geprüft und rasch eine menschliche Lösung gefunden. In Kulanz wurde der Vertrag von Frau H. ausnahmsweise storniert.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.