So, 19. August 2018

Negative Umfrage:

16.07.2018 10:09

Studie: 71 Prozent in Sorge um die Pension

Sehr besorgt sehen Arbeitnehmer in die Zukunft, wenn es um die staatliche Pension geht. Dass sie mit ihrer künftigen Rente auf alle Fälle gut auskommen werden, glauben nämlich nur magere 11 Prozent. Der Großteil der Befragten - nämlich 71% - ist eher skeptisch.

Umfragen sind immer mit Vorsicht zu genießen, doch ein wahrer Kern steckt meist dahinter. Während die Politik die Pensionen als gesichert ansieht, ist das Vertrauen der Bevölkerung endenwollend. Laut der Studie des Finanzberaters Swiss Life Select sind die Niederösterreicher pessimistisch, was die Pension angeht. Dass sie mit ihrer künftigen Rente auf alle Fälle gut auskommen werden, glauben nur 11 Prozent. Der Großteil der Burgenländer, nämlich 71 Prozent, sieht die Zukunft des staatlichen Pensionssystems eher skeptisch.18 Prozent gaben an, dass sie wohl „auf keinen Fall“ damit auskommen werden. Den größten Zweifel hat übrigens die Altersgruppe der 30 bis 39-Jährigen. Ein Warnschuss!

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen
Wickens im Spital
Horror-Crash überschattet IndyCar-Serie
Motorsport
Deutscher Cup
Trimmel mit Eigentor, Gladbacher Rekordsieg
Fußball International
Zoff wegen Doku
Fehlende Klasse? Guardiola antwortet Mourinho!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Nürnberg holt japanischen Teamspieler Kubo
Fußball International
Premier League
Manchester United blamiert sich bei Underdog
Fußball International
Ramsebner-Traumtor
Last-Minute-Wahnsinn! LASK schockt Rapid
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.