Unfassbar!

Online: Spenden-Aktion für Millionärin gestartet

Mit ihrem Vermögen von 900 Millionen US-Dollar steht Kylie Jenner kurz davor, die jüngste Self-Made-Milliardärin der Welt zu werden. Grund genug, für Fans eine Crowdfunding-Aktion zu starten um aus der Multimillionärin noch schneller eine Millardärin zu machen. Vollkommen verrückt!

Wie krone.at berichtete, wurde erst vor wenigen Tagen bekannt, dass Kylie Jenner, die Halbschwester von Kim Kardashian, kurz davor steht, die jüngste Milliardärin der Welt zu werden. Das Wirtschaftsmagazin schätzt das aktuelle Vermögen der 20-jährigen dank ihrer Kosmetikmarke auf 900 Millionen Dollar. Als bis dato jüngster Milliardär gilt Mark Zuckerberg, er hatte die Millionen-Grenze mit 23 Jahren überschritten. Grund genug für die Fans der US-amerikanische Reality-TV-Teilnehmerin, nun eine Crowdfunding-Kampagne zu starten um sie Mithilfe der Netzgemeinde noch schneller zur Milliardärin zu machen. 

Josh Ostrovsky, Inhaber des Instagram Accounts „thefatjewish“ und Initiator der Aktion schreibt unter den Aufruf: „Ich möchte nicht in einer Welt leben, in der Kylie Jenner keine Milliarde Dollar hat“. Die Aktion grundsätzlich sicherlich nur als Witz gedacht, gibt einigen Leuten nun wohl wenig Grund zum Lachen. Statt an Hilfsorganisationen spendeten Menschen nun nämlich tatsächlich für die Multi-Millionärin. Knapp 2000 Dollar wurden dadurch bereits erzielt. 

Juli 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr