Do, 20. September 2018

Pflege-„Bachelorette“:

13.07.2018 06:00

„Ich helfe einfach gerne anderen Menschen in Not“

„Ich hab’ immer eine soziale Ader gehabt, ich helfe einfach gerne anderen Menschen“, erklärt Martina Wurm (26) aus Liebenau, warum sie am Vizentinum, der Krankenpflegeschule des Ordensklinikums Linz, die dreijährige Ausbildung zum Bachelor der Gesundheits- und Krankenpflege absolviert hat.

“Krone“: Gratulation zur bestandenen Diplomprüfung! Warum haben Sie sich ausgerechnet für das Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege entschlossen?
Martina Wurm: Ich hab’ schon immer eine soziale Ader gehabt. Ich hab’ zuerst eine Bürolehre mit Matura gemacht, dann ein freiwilliges soziales Jahr. Als Rettungssani beim Roten Kreuz bin ich viel in Krankenhäusern gewesen und hab’ gemerkt, dass mir das taugt. Mich freut es einfach, wenn ich jemandem helfen kann, damit es ihm besser geht.

„Krone“: Haben Sie schon einen Arbeitsplatz gefunden?
Wurm: Ja, ich fange auf der operativen Intensivstation bei den Barmherzigen Schwestern an. Ich war dort beim Praktikum, finde es gut, dass ich mich bei der Betreuung auf einen bis zwei Patienten konzentrieren kann. Auch mit den Ärzten arbeitet man dort enger zusammen.

„Krone“: Sie haben mit 29 anderen Studierenden die dreijährige Ausbildung absolviert. Geht jemand in die Altenpflege?
Wurm: Nein, alle wollen in Spitäler, um dort zuerst in verschiedenen Bereichen Erfahrung zu sammeln. Ich kann es mir später aber schon vorstellen, dass ich auch in der Altenpflege tätig sein werde.

Interview: Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.