So, 19. August 2018

„Gute Nachrichten“

14.07.2018 06:00

Wie man die Fußball-WM mit den Ohren „sehen“ kann

Wenn das Fußball-WM-Finalspiel angepfiffen wird, ist Johannes Karner so wie auch in den letzten Wochen im Einsatz. Er kommentiert Sportgroßereignisse im Fernsehen für blinde Menschen!

Ob Fußball-WM, Champions League, Olympische Spiele, Paralympics - Johannes Karner ist Teil eines Teams, das für verschiedene Sender Großereignisse im Fernsehen für jene Menschen kommentiert, die nicht „fern-sehen“ können. „Wir sind die Augen der Blinden“, erzählt der 30-jährige Niederösterreicher, der sich nach der Matura 2006 bei der „Krone“ bewarb - und mit Probereportagen überzeugte! So begann er während der EURO 2008 im „Fanradio“ zu kommentieren. Später war er mit dabei, den Bereich der „Live-Audiodeskription“ aufzubauen.

Worauf es dabei ankommt? „Geschichten und Statistiken haben bei uns kaum Platz. Wir müssen mehr beschreiben als kommentieren.“ Und dafür braucht es ganz exakte Sprache und Formulierungen. Packt ein Spieler einen Trick aus, kann er nicht einfach von einer Finte sprechen, sondern muss seine Verrenkungen genau beschreiben: „Wir brauchen das Vokabular, um diese Situationen schildern zu können, müssen dabei aber stets neutral bleiben. “Eine persönliche Wertung darf dabei nicht vorkommen, blinde Menschen wollen sich selbst ihre Meinung bilden."

Neben Fußball kommentiert Karner mit seinen insgesamt 19 „Audio2“-Kollegen viele andere Sportarten, Skifahren, Formel 1 oder Skispringen. Dazu kommen noch Dokus, Filme und Live-Events, Papstmessen, Theateraufführungen. Mit seiner Arbeit ist der ausgebildete Musicalsänger und Fußballtrainer - seit Kurzem Jungpapa - sehr glücklich: „Ich kann meinen Traum leben und die Begeisterung für den Sport an Blinde und Sehbehinderte weitergeben.“ Übrigens, sein Tipp für das Finalspiel: „Frankreich wird Weltmeister!“

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.