Augenfarbe ändern

Von braun zu blau mittels Laser-Operation

Man kann sich seine Brust vergrößern, Falten verschwinden und Beine verlängern lassen. Als wäre das nicht schon alles genug, hat ein US-Wissenschafter einen Weg gefunden, mittels Laser-Operation auch seine Augenfarbe von braun auf blau ändern zu können. Angeblich sei das Schönheitsideal blaue Augen, doch nur 17 Prozent der Menschen auf der Erde haben sie, der Großteil hat eine dunkle Linse. Das jedoch soll sich nun ändern.

Dr. Gregg Homer ist Patenthalter einer Methode, mittels derer er in seiner Klinik für umgerechnet 4800 Euro braune Augen in blaue umwandelt, indem er das braune Melanin, welches sich in den vorderen Schichten der Iris befindet, auslöscht. Denn unter jedem braunen Auge steckt ein blaues. Immerhin kommen ja alle Babies mit der helleren Iris auf die Welt. Doch bei 80 Prozent verwandeln sich die strahlend blauen Augen in dunkle. Der einzige Unterschied zwischen einem braunen und blauen Auge, sei eine dünne Pigment-Schicht an der Oberfläche, erklärte Homer dem US-Sender CNN.

Der Eingriff dauert nur wenige Sekunden, bereits am nächsten Tag kann man wieder normal sehen. Auch die Risiken sollen äußerst gering sein. Trotzdem ist die Behandlung in Europa noch nicht überall angekommen. In Deutschland und Österreich sind ästhetische Eingriffe des Sehorgans verboten. Lediglich Kliniken in Paris, Strassburg und Prag bieten diesen Eingriff an. Die Presie starten hier bei 5600 Euro.

Juli 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr