Mo, 21. Jänner 2019

In Ulrichsberg:

12.07.2018 07:45

Wasser-Abfüller bleibt trotz Widerstands standhaft

Vom massiven Gegenwind aus der Region Böhmerwald lässt sich Wasser-Unternehmer Johannes Pfaffenhuemer nicht abschrecken. Er plant, wie berichtet, eine Abfüllanlage in Ulrichsberg - und geht von einer Genehmigung des Betriebs aus.

Dass Pfaffenhuemer unter dem Widerstand der Bevölkerung am Ende einknickt, wie es etwa 2017 ein anderer Unternehmer, der in Steinbach am Attersee eine Abfüllanlage errichten wollte, gemacht hat, wird nicht passieren: „Im Geschäft geht es um Standhaftigkeit. Es kann nicht sein, dass es verboten ist, eine Geschäftsidee zu haben“, so der Unternehmer.

Unternehmer rechnet mit positivem Bescheid
Wie berichtet, übten die Projektgegner nach der Wasserverhandlung am Montag wieder massive Kritik an dem Vorhaben im Böhmerwald. Vor allem, dass Pfaffenhuemer nicht anwesend war, stieß ihnen sauer auf. „Ich hatte schon lange eine Reise in die USA geplant, das war mit den Behörden abgesprochen“, so Pfaffenhuemer. Er geht davon aus, dass er einen positiven Wasserrechtsbescheid erhält.

Umfang der Anlage steht noch nicht fest
Erst danach könne man über die Größenordnung der Abfüllanlage nachdenken und den Gewerbebescheid beantragen.

Simone Waldl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Verbot bringt nichts“
Rouhani kritisiert Internetzensur im Iran
Web
Milner überrascht
Ex-Turnlehrer stellt Liverpool-Star vom Platz
Fußball International
Hier gibt‘s alle Infos
Siegreiche ÖSV-Tage: Erfolge & spannende Einblicke
Video Sport
Angenehme Reise
Weg in den Urlaub: Öffis überholen Auto
Reisen & Urlaub
Einstweilige Verfügung
Streit mit Qualcomm: Nächste Schlappe für Apple
Elektronik

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.