ImPulsTanz

Viel nackte Haut und skurrile Shows in Wien

50 Künstler bespielen bis 12. August in 50 Produktionen, davon 15 Uraufführungen, die großen Bühnen der Stadt, wie das Wiener Burgtheater oder das Volkstheater, das Casino am Schwarzenbergplatz und den Würstelstand nebenan sowie das gesamte mumok, den Heldenplatz und zirka 30 Studios über ganz Wien verteilt. Eröffnet wird das diesjährige Festival mit der österreichischen Erstaufführung von Dave St. Pierres Solo Néant im Odeon - jener Spielort, der mit 17 Vorstellungen und einer Ausstellung zum Hauptschauplatz von ImPulsTanz 2018 wird. City4U hat die Infos für euch:

Insgesamt sind 22 österreichische Erstaufführungen zu sehen, unter anderem von Anne Teresa De Keersmaeker & Jean-Guihen Queyras / Rosas, die im Burgtheater Bachs Cellosuiten in zeitgenössische Tanzsprache übersetzen; Marie Chouinard, die eine Retrospektive ihrer 40-jährigen Karriere in Form von Soli und Duos mitbringt; François Chaignaud & Nino Laisné, die sich gemeinsammit vier Live-Musikern spanischer Musik aus dem 16. und 17. Jahrhundert annehmen; Dorothée Munyaneza, die vergewaltigen Frauen aus Ruanda und deren Kindern eine Stimme gibt; Cecilia Bengolea & Florentina Holzinger, die ihren Insect Train anheizen; oder Choy Ka Fai und Trajal Harrell, die ihre Stücke dem großen Butoh-Meister Tatsumi Hijikata widmen.

230 Workshops und Research Projects umfasst in diesem Jahr das ImPulsTanz-Programm, welches Anfänger und Profis, Kinder, Golden Ager, MixedAbilities und Neugierige aus allen Teilen der Welt einlädt, sich in Parkour, Ballett, Yoga, Bollywood Dance, Afro Fusion und vielem mehr zu probieren. Allein 100 Workshops sind offen für alle Tanzbegeistere, ob mit oder ohne Vorkenntnisse, und laden damit auch Anfängerein, in die Welt des (zeitgenössischen) Tanzes einzutauchen.

Die Highlights 2018 sind die Gratis-Workshops im Rahmen von Public Movement und das neue Workshop-Department music X dance. Mit Kursen von u.a. Ivo Dimchev, Alix Eynaudi & Fritz Ostermayer, Veza Maria Fernandez Ramos & Christina Maria Lederhaas, Francesca Harper, Gérald Kurdian, Mani Obeya, Maria F. Scaroni & Marc Lohr und Irena Tomažin.

Unter den Programm Higlights unter anderem:

# Ausstellung

Choy Ka Fai (DE/SG)

The Wind that Cuts the Body

Vernissage: 19. Juli, 20:00 Uhr, Odeon

Bis 12. August, vor und nach den Performances im Odeon

Eintritt frei

Choy Ka Fais Ausstellung präsentiert und erfindet mögliche Erzählungen, welche die poetische Schönheit und Dunkelheit von Butoh jenseits seiner Mystifikation zum Kult einfangen.

# Album Release Partys

Simon Mayer (AT)

SunBengSitting & Sons of Sissy: CD Release Party

20. Juli, 23:00 Uhr, Volkstheater - Rote Bar

Mit den beiden Produktionen SunBengSitting und Sons of Sissy tanzte, schuhplattelte, sang und jodelte sich der österreichische Choreograf Simon Mayer nicht nur in die Herzen der ImPulsTanz-Besucher, sondern auch weit darüber hinaus. Nun lädt er zum Release der daraus entstandenen Alben ein. Mit an Bord hat er dafür neben den Sons of Sissy auch noch Freunde und Überraschungsgäste. Und nach der Live-Musik verführen DJs zum Tanzen.

cowbirds (AT)

polyphonic tracks - Konzert / Performance / Album Release

02. August, 23:00 Uhr, Volkstheater - Rote Bar

Der herbe Wohlklang polyphoner Frauengesänge aus Korsika und Sizilien fasziniert die vier Künstlerinnen des Wiener Kollektivs cowbirds so sehr, dass sie sich bereits seit fünf Jahren damit auseinandersetzen. Jetzt ist es endlich soweit: Die cowbirds - Clélia Colonna, Irene Coticcio, Caroline Decker und Rotraud Kern - präsentieren ihr erstes Album. In ihren zusammen mit Nik Hummer aufgenommenen polyphonic tracks überträgt das Quartett aus Sängerinnen und Choreografinnen die traditionellen Lieder in unterschiedliche Klanglandschaften aus dem Umfeld der Gruppe und geben ihnen so eine neue Präsenz.

Online Vorverkauf

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr