Mo, 24. September 2018

Hungriger Dauerbrenner

10.07.2018 11:08

„Bereit für Verlängerung“

Dauerbrenner Andreas Ulmer geht beim Meister schon in die elfte Saison. Er könnte als erster Bulle Hürde von 400 Pflichtspielen überspringen. „Ich fühle mich wie 27 “, sagt der 32-Jährige, der schon weiß, was er nach der Karriere machen will.

Von Stevens über Moniz, Schmidt, Hütter bis hin zu Zeidler, Garcia und nun Rose. Die geballte Ladung an Trainerkompetenz, die Andreas Ulmer seit 2009 alleine bei Serienmeister Salzburg miterleben durfte, hat den Linksverteidiger geprägt. Und soweit inspiriert, dass sich der gebürtige Oberösterreicher nach Ende seiner Kicker-Karriere einen Job als Coach mehr als nur vage vorstellen kann. „Das schwebt mir tatsächlich vor“, lächelt der 32-Jährige. 

Weit mehr als die Zukunft beschäftigt ihn freilich die Gegenwart. Ulmer startet Sonntag in einer Woche im Cup bei Oedt in seine elfte (!) Bullen-Saison. Der Geruch neuer Bestmarken regt beim stillen Genießer den Appetit an. Weswegen er nach Camp-Ende in Bramberg die Kohlenhydratspeicher gleich beim Lieblings-Italiener „Nabucco“ im Volksgarten aufgefüllt hat. „Ich fühle mich wie mit 27 und noch fitter“, erklärt Andi. Bedeutet: 49 Einsätze wie in der vergangenen Rekordsaison sollen es auch heuer werden. Dann würde Ulmer als erster Kicker im Dosen-Reich die Hürde von 400 Pflichtspielen überspringen.

Warum Ulmer nun gerne bei den Bullen verlängern würde und wie er seinen persönlichen achten Anlauf auf die Champions League sieht, lesen Sie in der heutigen „Salzburg Krone“.

Valentin Snobe
Valentin Snobe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.