Fr, 21. September 2018

Trotz Regens:

06.07.2018 06:44

Fulminanter Start für das Electric-Love-Festival

Jeder kennt ihre Hits, ihre Texte hallten am Donnerstag über den Salzburgring. Die Rede ist von den Chainsmokern. Es war ihr zweiter Besuch beim Electric Love. Ganz andere Töne wurden beim diesjährigen Opening angeschnitten: Hip Hop, Operngesang und die Instrumente einer Musikkapelle waren zu hören. Eröffnet hat das DJ-Spektakel der „Local Hero“ Felice.

Zum Glück sind die Electric Love-Anhänger richtig abgehärtet. Denn ausgerechnet am ersten Festival-Tag zogen heftige Regenschauer über das Gelände. Den Chainsmokers machte das nichts aus, sie blieben dank Dach über dem DJ-Pult weitestgehend trocken und konnten damit Vollgas geben. Gemeinsam mit den Fans schmetterten sie ihre größten Hits über das Ringgelände.

Der Salzburger Felice hatte am Abend wieder die Ehre, das Opening zu bestreiten, er ist seit der ersten Stunde mit dabei, denkt sich immer wieder Neues aus. „Ich habe zwei Monate an der Eröffnung gearbeitet“, erzählte er. Er holte sich gut 60 Begleiter mit auf die Stage. Junge Drummer waren dabei, genauso wie einige Streicher und ein Chor.

„Es gibt auch Hip-Hop-Elemente und eine Opernsängerin ist zu hören“, so Felice, der meinte: „Ich wünsche mir einfach, dass wir noch offener werden für die verschiedenen Genres.“

Eine große Überraschung hatte er auch noch mit im Gepäck: Denn er lud die Bürgerkorpskapelle Hallein ein. Rund 40 Musiker reisten von der Salinenstadt in den Flachgau. „Das Ganze ist relativ spontan entstanden. Bei einigen war zuerst schon Skepsis da, es ist ja doch eine ungewöhnliche Anfrage. Aber es ist auch eine super Chance für uns, vor so vielen Leuten zu spielen“, so der Obmann Stefan Russegger. „Wir können zeigen, dass Blasmusik vielseitig ist“, sagte er weiter. Eine Herausforderung war es aber allemal, denn auf der Bühne war der Platz beschränkt.

Felice zeigte auch selbst sein Können, setzte sich an einen Flügel, der auf einem Podest inmitten des Publikums platziert war, wechselte dann zurück auf die Stage.

Nach der großen Eröffnungsshow waren noch Deorro, Vini Vici und Axwell^Ingrosso angesagt.

Iris Wind
Iris Wind

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.