Sa, 22. September 2018

Flughafen-Aufsichtsrat

05.07.2018 12:30

Der „frustrierte alte Mann“ wurde gekündigt

Die Steigerungsform „Feind-Todfeind-Parteifreund“ bestätigte sich bei den Streitigkeiten im Flughafen-Aufsichtsrat: Anton Bucek (ehemals ÖVP-Gemeinderat) attackierte Landesvize Stöckl (ÖVP). Der bezeichnete ihn als „frustrierten alten Mann“ und feuerte den Piloten nun per Brief aus dem Gremium.

Es brodelt weiter im Aufsichtsrat des Flughafens: Erst Mitte Juni warf Ex-ÖVP-Gemeinderat und Aufsichtsrats-Mitglied Anton Bucek (VP), LH-Stv. Christian Stöckl in seiner Funktion als Aufsichtsrats-Vorsitzender schwere Versäumnisse vor. Er bekrittelte unter anderem, dass sich Stöckl zu wenig um die Probleme des Flughafens kümmere, schlecht vorbereitet sei und unter anderem keine Maßnahmen im Fluglärm-Streit ergreife. Und forderte ihn zum Rücktritt auf.

Am Dienstag legte Bucek ein Schäuferl nach und forderte eine sofortige Sitzung des Gremiums, bei der ein Vertrag mit einer Airline überprüft werden sollte.

Das dürfte aber nichts mehr werden: Denn „der frustrierte alte Mann“, wie Stöckl ihn im Juni nannte und dessen Abberufung schon seit längerem im Raum stand, kassierte prompt am Abend des selben Tages seine „Kündigung“: „Ich hab am Dienstagabend einen eingeschriebenen Brief mit meiner Abberufung bekommen. Ich bin offenbar mit unangenehmen Fragen aufgefallen“, berichtet Bucek, der das Schreiben als persönlich motiviert sieht: „Ich habe meine Aufsichtspflicht mit meiner Anfrage wahrgenommen. Immerhin geht es um einen Vertrag, der meines Vernehmens nach zwischen einer und drei Millionen schwer ist“.

Stöckl sieht das anders: „Die Anfrage entbehrt jeglicher inhaltlicher und rechtlicher Grundlage. Ich will mich nicht mehr zur Agitation des Herrn Bucek äußern“ und fügt hinzu: „Ich habe den Auftrag entsprechend des Wahlausganges, den Aufsichtsrat neu zu besetzen. Er wusste, dass seine Zeit gekommen ist und dass er nicht mehr berufen wird.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.