Di, 17. Juli 2018

Mit Melissa McCarthy

04.07.2018 16:49

Wenn Mama die Party rockt: „How To Party With Mom“

Was, wenn Mama zur Party-Ulknudel mutiert - und das vor allen Kommilitonen? Tja, nach „Tammy - Voll abgefahren“ und „The Boss“ bildet das Gespann Melissa McCarthy und Ben Falcone, sie Schauspielerin, er Regisseur und ihr Mann, erneut eine filmische Chaosseilschaft: Da beschließt eine frisch verlassene Hausfrau ihren College-Abschluss nachzuholen - zum Entsetzen ihrer Tochter, die an derselben Uni studiert.

Ob man eine Mutter haben will, die in der Institutsbibliothek einen Quickie schiebt - und das mit dem Schulbeau - ich weiß nicht Zum Fremdschämen gibt es jedenfalls genug Gelegenheiten! Wie „unschuldig“ war hingegen „American Pie“. Warum McCarthy ihr unbestrittenes Comedy-Talent gar so plump ins Treffen führt, ist die Frage. Infantile Gags & grenzwertiger Klamauk retten die Story nicht.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

„How To Party With Mom“ ab 5. Juli im Kino!

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.