Do, 20. September 2018

Einsatz in Steiermark

04.07.2018 16:09

Schwere Aufgabe für die Villacher Pioniere

Zwölf Pioniere aus Villach arbeiten im steirischen Gasen seit Tagen an der notwendigen Hangsicherung im Finkenpetergraben. Schwere Unwetter hatten zu fährlichen Hangrutschungen geführt.

Die Pioniere unter Wachtmeister Mario Rumpold sind Facharbeiter, auf die sich die Experten der Wildbach- und Lawinenverbauung verlassen können. Für die Sicherheit der Männer sorgt ein Sanitäterteam. Außerdem gibt es Fangnetze zum Schutz vor losen Gesteinsbrocken.

Das Rundholz für die Konsolidierungssperren muss mit einem Seilkran transportiert werden. Für die nachhaltige Sicherung des Steilhangs müssen voraussichtlich fünf Sperren eingebaut werden. Der Einsatz dauert bis Ende Juli.

Serina Babka
Serina Babka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.