Zum Frustabbau

Plattform für Hass auf Frauen, Katzen und Co.

Hass ist ein Gefühl das jeder kennt. Als das Gegenteil von Liebe bezeichnet es die strikte Abneigung gegen etwas oder jemanden. Hass ist eine mächtige Emotion und kann einen, wenn man nicht aufpasst, für kurz oder lang ganz einnehmen. Damit das nicht passiert, haben die Menschen verschiedene Ventile, um ihren Frust loszuwerden. Sei es Sport oder anonym an Social-Media-Shitstorms teilzunehmen, um seinen Hass auf Leute zu projezieren, die man nicht einmal kennt. Das Forum mit dem klingenden Namen ichhasse.es will das neue Ventil für hasserfüllte Menschen werden.

Jeder Mensch hasst irgendetwas. Sei es der Ex-Partner, Spinnen oder die U6. Um seinen negativen Gefühlen gegenüber allem möglichen endlich mal freien Lauf zu lassen, gibt es das Forum ichhasse.es. Wer nun dachte, dass Foren in Zeiten von Insta und Snapchat ausgestorben sind, der irrt. Zumindest das Hass-Forum kann sich über mangelnden Besuch nicht beklagen. Schließlich kann man sich seine negativen Gefühle nicht nur von der Seele schreiben, sondern bekommt von den anderen Usern auch Tipps - oder Beschimpfungen an den Kopf geknallt.

Hass ist, wie das meiste was Menschen betrifft, etwas sehr subjektives. Das merkt man sofort, wenn man mal durch das Forum scrollt. So gibt es diejenigen die Frauen hassen, Katzen, Fußball, Arbeit, Jobcenter-Mitarbeiter, Männer in Radlerhosen oder eben alles Deutsche. Ein paar Regeln gibt es jedoch auch: Es soll keine Plattform für religiöse, rassistische, pornografische und dergleichen Meinungen bieten.

#City4U hat ein paar interessante Hass-Tiraden herausgesucht:

Juli 2018

Was hasst ihr besonders? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr