Sa, 18. August 2018

Beide blutüberströmt

03.07.2018 07:42

Streit unter Brüdern mit Messer und Eisenstange

Ein Streit unter Brüdern ist am Montagabend im niederösterreichischen Wiener Neustadt vollends eskaliert. Die Männer im Alter von 29 und 38 Jahren waren mit einem Messer bzw. einer Eisenstange aufeinander losgegangen und ließen beim Kampf ihr Verwandtschaftsverhältnis gänzlich außen vor. Die beiden hatten bereits seit Längerem ein überaus angespannten Verhältnis zueinander, berichtete die Polizei. Die Brüder erlitten jeweils schwere Verletzungen.

Die Männer hatten sich offenbar einen überaus heftigen Kampf geliefert, bestätigte die Polizei Dienstagfrüh einen Bericht der „NÖN“. Während der eine mit einer Eisenstange, die zu einem Wagenheber gehörte, auf den Bruder einprügelte, wehrte sich dieser wiederum mit einem Messer und stach zu. Beide waren beim Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort blutüberströmt, hieß es.

Laut einem Polizeisprecher dürfte es zwischen den Brüdern „schon länger einen Konflikt gegeben haben“. Der genaue Hergang bzw. die Ursache des Streits ist Gegenstand von Ermittlungen. Die beiden Männer erlitten schwere Verletzungen, sie mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.