Fr, 20. Juli 2018

Steiermark Platz eins

01.07.2018 14:12

447.746 Blitze erhellten im Juni den Himmel

Insgesamt 447.746 Blitze sind im Juni österreichweit gezählt worden. Spitzenreiter war dabei das Bundesland Steiermark mit 184.754 Blitzen, Schlusslicht - nicht zuletzt auch aufgrund der Größe - das Bundesland Wien mit nur 272 Entladungen.

Besonders in der ersten Juni-Hälfte hatten sich zahlreiche Gewitter über Österreich entladen. Auf die Steiermark entfielen dabei laut Angaben der UBIMET rund 40 Prozent aller Juni-Blitze, wenig überraschend also, dass sich der blitzreichste Bezirk ebenfalls in der Steiermark befindet: 27.350 Entladungen wurden in Weiz gezählt. Den zweiten Platz belegt Niederösterreich mit etwa 67.000 Blitzen und Oberösterreich mit rund 56.000.

Stärkster Blitz mit 301.000 Ampere
Den mit Abstand stärksten Blitz gab es allerdings im Burgenland: „Spitzenreiter ist eine Entladung mit mehr als 301.000 Ampere in der Nacht auf den 9. Juni in Ritzing“, so UBIMET-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer. „In kürzester Zeit wurde dabei rund 19.000-mal mehr Energie freigesetzt, als in einer haushaltsüblichen Steckdose mit 16 Ampere verfügbar ist.“

Sommer für Gewitter prädestiniert
Verglichen mit dem Juni des Vorjahres, in dem es rund 420.000-mal blitzte, gab es damit heuer ähnlich viele Blitzentladungen, so die UBIMET. Generell bildet der Juni zusammen mit Juli und August üblicherweise die blitzreichste Zeit des Jahres. „In den Sommermonaten sind die meteorologischen Voraussetzungen für Gewitter am besten“, erklärte Spatzierer. „Die Sonne erreicht zu dieser Zeit ihren Höchststand, die Luft wird entsprechend aufgeheizt. In Kombination mit feuchter Luft und der Topografie Österreichs entwickeln sich dann zahlreiche Gewitter.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.