Do, 16. August 2018

Arbeiten laufen schon:

29.06.2018 18:00

Am 4. Juli ist Spatenstich für neue Linzer Brücke

Am 4. Juli um 10.30 Uhr ist die  Spatenstichfeier für die Ersatzbrücke für die abgerissene Eisenbahnbrücke in Linz. Danach startet mit den Abbrucharbeiten der Widerlager auf Urfahraner Seite offiziell der auf 30 Monate anberaumte Bau der Neuen Donaubrücke. Doch die Bauarbeiten selbst haben auf Urfahraner Seite schon begonnen. Nun wurden auch Details bekannt, was auf und unter der Brücke sonst noch entstehen soll. Auch auf der Baustelle an der Voest-Brücke tut sich viel. 

Die neue Brücke wird mit Baukosten von knapp 60 Millionen Euro auf insgesamt rund 33 Metern Breite Platz für zwei Schienenstränge, zwei Fahrbahnen für Autos und Busse sowie kombinierte Geh- und Radwege in jeder Richtung bieten.

Aussichts-Balkone auf der Brücke
Was bisher aber nur wenige wussten: Es sind auf beiden Seiten der Brücke mehrere 30 Meter lange Balkone mit Sitzgelegenheiten und Blick auf die Donau angedacht. Und auch für den am Urfahraner Donauufer angelegten Vormontageplatz, wo künftig die einzelnen Tragwerksteile zu ganzen Bogenelementen zusammengesetzt werden, gibt es interessante Pläne. So sollen dort nach Abschluss der Bauarbeiten bis spätestens Frühjahr 2021 einerseits 13 Meter breite Granit-Blocksteine als Sitzstufen, andererseits sechs Meter breite Kiesbuchten zum Verweilen am Wasser einladen.

Neue Rad- und Gehwegrampe an Voest-Brücke
Auf den sprichwörtlichen Hochtouren läuft gleich nebenan der Bau der Bypässe für die Voest-Brücke, an Land und im Wasser. Täglich ändert sich das Bild. Nun ist auch die neue Rampe für den stromabwärtsseitigen Geh- und Radweg still und heimlich in Betrieb gegangen. Es handelt sich um ein Provisorium, das 2020 wieder wegkommt. Daher wurde auf die Optik und den Belag nicht so großer Wert gelegt. Die alte Rampe wurde am Feitag schon weggerissen.

Mario Ruhmanseder, Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Objekt der Woche
Toplage und idyllisch: Wohnen in Gersthof
Bauen & Wohnen
Nächste Japan-Show
Sehenswerter Treffer! Iniesta sorgt für Hingucker
Video Fußball
Schon in Topform?
Ronaldo glänzt: Nächstes Blitztor für Juventus
Fußball International
Der neue Vienna-Coach
Stratege Peter Hlinka - mit Schachzügen zum Titel
Fußball National
Mit Haidara-Aussagen
Ex-Boss Rangnick stört Jubel von Red Bull Salzburg
Fußball National
Mama und Femme fatale
Sex-Ikone Madonna weiß auch mit 60 zu schockieren
Stars & Society
„Angehörige entlasten“
Pflege-Studie: Wo der Schuh besonders drückt
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.